Wedel

Pokalsieg wäre für Hoppers-Basketballer ein schwacher Trost

Für zwei Basketball-Teams aus dem Kreis könnte die Saison am 20./21. April mit einem Triumph ausklingen.

Halstenbek/Wedel . Doch während die Damen des SC Rist als unbesiegter Aufsteiger in die 1. Regionalliga Nord beim Final Four um den Hamburger Pokal in der Sporthalle Wandsbek eine überragende Saison krönen können, wäre für Herren-Pokalverteidiger BG Halstenbek/Pinneberg eine Wiederholung des Vorjahrserfolgs ein schwacher Trost. Die Holstein Hoppers verpassten den Regionalliga-Klassenerhalt klar und treffen am 20. April (17.45 Uhr) im Halbfinale auf Aufsteiger Bramfelder SV, der 2013/14 ihren Platz in der vierten Liga übernimmt. Den zweiten Teilnehmer am Finale (Sonntag, 21. April, 18 Uhr) ermitteln um 19.30 Uhr der BC Hamburg und die TSG Bergedorf (2. Regionalliga).

Im Damen-Pokal steht die BG Hamburg-West kampflos im Endspiel (Sonntag, 16 Uhr), weil Oberligist MTV Lüneburg seine Final-Four-Teilnahme absagte. Das einzige Halbfinale tragen am Sonnabend (15 Uhr) die Rist-Damen und Zweitliga-Aufsteiger SC Alstertal-Langenhorn aus.