Wedel

Kämpfer Paul Owusu räumt weiter für Rist unter dem Korb auf

Gleich nach dem Aus im Play-off-Viertelfinale der 2. Bundesliga Pro B gegen die Weißenhorn Youngstars ging beim Basketball-Club SC Rist der Blick schon wieder nach vorn.

Wedel. Frühzeitig geklärt ist eine weitere Personalie. Center- und Flügelspieler Paul Owusu wird auch in der Saison 2013/14 für die Wedeler unter den Körben aufräumen. Der 26 Jahre alte, zwei Meter große und 102 Kilogramm schwere Deutsch-Ghanaer unterschrieb nach Power Forward Fabian Böke als zweiter Führungsspieler einen Vertrag für die kommende Spielzeit, seine insgesamt sechste im grün-gelben Trikot nach 2005 bis 2008, 2009/10 und 2012/13.

Lange zu überlegen brauchte Owusu, der es in der gerade beendeten Serie in 22 Zweitliga-Partien im Schnitt auf 6,7 Punkte und 6,2 Rebounds pro Einsatz brachte, dafür nicht. "Ich finde es großartig, was beim SC Rist in den vergangenen Wochen und Monaten entstanden ist", sagt der Athlet, der in der Spielzeit 2012/13 neben Sprungkraft und Treffsicherheit auch Leidensfähigkeit bewies und damit nicht nur Headcoach Sebastian Gleim imponierte.

Weder ein Magen-Darm-Virus noch muskuläre Probleme hielten Owusu von Einsätzen im Pro-B-Team ab. Im Play-off-Achtelfinale beim Junior-Team der Frankfurt Skyliners erlitt er einen doppelten Nasenbeinbruch, spielte anschließend aber weiter und lief in den darauf folgenden Partien mit einer Gesichtsmaske auf.