Quickborn

TC Quickborn setzt bei der Talentförderung auf neue Tennisschule

Den Antrag brachte der Vorstandsvorsitzende Thorsten Studemund bei der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs (TC) Quickborn selbst ein, und eine große Mehrheit der Mitglieder stimmte ihm zu.

Quickborn. Von der kommenden Sommersaison an soll die neu gegründete Tennisschule im TC Quickborn den gesamten Trainings- und Ausbildungsbetrieb am Harksheider Weg organisieren, koordinieren und durchführen.

Die dafür vorgesehenen Pädagogen haben in dieser Funktion auch schon beim TC Ellerbek erfolgreich gearbeitet. Wolfgang H. Bauer, Tennistrainer mit B-Lizenz und zugleich im Vorstand des TC Quickborn als Jugendwart tätig, und C-Trainer Mike Scheliga wollen mit Beginn der Freiluftsaison Anfängern und Fortgeschrittenen die Möglichkeit bieten, allein oder mit der gesamten Familie zielgerichtet Tennis zu erlernen oder sich kontinuierlich in ihrem Spiel zu verbessern. Damit sich Trainer-Team und Aktive besser kennenlernen können, lädt der Verein alle Interessierten am Sonnabend, 27. April, zu einem Besuch der Anlage am Harksheider Weg ein.

Dort soll die ständige Präsenz eines Trainers laut TCQ-Pressesprecher Sammy Drechsel einen langjährigen Missstand beheben. "Die Zeit, in der Trainer auch noch in weiteren Vereinen tätig waren und somit nur begrenzt dem TCQ zur Verfügung standen, wird mit der jetzt gefundenen Lösung der Vergangenheit angehören."