Uetersen

Basketball-Herrenteams gehen mit Niederlagen ins Regionalliga-Derby

Auch wenn es nur noch um die Ehre geht, das Kreisderby zum Saisonabschluss der 2. Basketball-Regionalliga Nord am Sonnabend (16 Uhr, Steinberghalle) wollen sowohl Gastgeber SC Rist II (Sechster/18 Punkte) als auch Kreisrivale TSV Uetersen (Neunter/zehn) gewinnen.

Wedel/Uetersen .

Obwohl beide Kontrahenten zuletzt Niederlagen kassierten, scheinen die Wedeler die besseren Karten zu haben. Bei der TS Einfeld in Neumünster führte die Zweitliga-Reserve des SC Rist bis fünf Minuten vor Schluss, um dann noch abgefangen zu werden. Gescheitert sah Andreas Schulz, der erneut für Pro-B-Headcoach Sebastian Gleim einsprang, sein Team vor allem an der Freiwurflinie. "Wir haben nur 23 von 46 Versuchen genutzt."

Einen Fehlstart leisteten sich im letzten Heimspiel die Uetersener, lagen gegen den BBC Rendsburg in der Halle Seminarstraße schon nach dem ersten Viertel 12:36 zurück. "Die Rendsburger hatten zunächst eine unglaubliche Trefferquote", sagte TSV-Center Jan-Frederic Linde, der mit seinen 22 Punkten die 14. Saisonniederlage des Aufsteigers nicht verhindern konnte.