Seeth-Ekholt

Plötzlich spricht der TTC Seeth-Ekholt von Rettung

Plötzlich ist alles anders für die Tischtennisdamen des TTC Seeth-Ekholt.

Seeth-Ekholt . Mit einem 8:5 über den ESV Neustadt verdrängten sie in der Verbandsliga den SV Fockbek, der zweimal verlor, vom rettenden drittletzten Platz. Zudem spricht das Restprogramm für das Team um Melanie Hachmann, die drei Einzelzähler zum Mannschaftserfolg beisteuerte. Ferner punkteten Finja Wieckhorst (1:2), Sandras Lubke (2:1) und Tanja Gehm (1:1) sowie das Doppel Wieckhorst/Lubke für den TTC, der in der ersten Halbserie keine Partie gewonnen hatte.

( (wh) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport