Ellerbek

Ellerbeks Handballer dürfen viermal in Folge zu Hause antreten

Von ihren bisherigen 21 Punktspielen in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein mussten die Handballer des TSV Ellerbek zwölf auswärts bestreiten.

Ellerbek . Gegen Ende einer wechselhaften Saison schlägt das Pendel aber in die andere Richtung aus. Viermal in Folge genießt der Tabellen-Fünfte (22:20 Punkte) in den kommenden Wochen Heimrecht in der Harbig-Halle, los geht es am Sonnabend, 16. März, um 19.30 Uhr mit einem Gastspiel des VfL Bad Schwartau II (Neunter/19:23).

Das 27:27 gegen die Ostholsteiner in der Hinrunde markierte für die Ellerbeker einen Wendepunkt. Bis dahin Tabellenzweiter (12:2 Punkte), ging es für die Mannschaft von Trainer Michael Bollhöfer fortan zunächst bergab. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum der Gymnasiallehrer, der direkt nach einer Schul-Skifreizeit in Österreich zu seinem Team stoßen wird, einen Sieg fordert. "Wir wollen unsere Heimspiele gewinnen und Platz fünf behaupten, dann hätten wir eine gute Saison gespielt." Bollhöfer warnt aber auch vor der "Wundertüte" der Oberliga. "Wenn Schwartau mit vollem Kader anreist, wird es für uns schwer." Beim TSV fallen Jonas Mecke, Tim Wichmann und Tobias Bombe verletzt aus.