Elmshorn

Die Kräfte gingen zur Neige

TTC-Tanzpaar Leyendecker trotzdem Dritter bei gemeinsamen Landesmeisterschaften

Elmshorn. Draußen war es bitter kalt und die Schneeflocken tanzten unaufhörlich, doch drinnen auf der Tanzfläche wurde den Tanzsportlern mächtig warm. Bei den gemeinsam durchgeführten Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein in der Senioren-II-B-Standardklasse waren im 15 Paare umfassenden Teilnehmerfeld auch zwei Duos des TTC Elmshorn mit auf dem Parkett: Jan und Andrea Leyendecker sowie Torsten und Kerstin Kletzin.

Das Ehepaar Leyendecker konnte im Saal des TTC Harburg in Hamburg-Heimfeld nicht ganz an die Form anknüpfen, mit der sie im vergangenen Jahr den Landestitel errungen hatte. Nachdem die beiden die Vor- und Zwischenrunde noch souverän durchtanzt hatten, bekamen sie in der Endrunde plötzlich Konditionsprobleme. Am Ende langte es dann trotzdem noch zu Platz fünf im Gesamtfeld, was gleichbedeutend mit dem dritten Rang in der Landeswertung war. Weniger Glück hatten Torsten und Kerstin Kletzin, für die nach der Vorrunde das enttäuschende Aus erfolgte. TTC-Pressesprecherin Sabine Albrecht: "Die gezeigten Leistungen waren insgesamt trotzdem erfreulich."

Bei einer Veranstaltung im Team Altenholz (bei Kiel) gelang es Klaus und Margrit Brandes zum wiederholten Male, sich für eine Endrunde zu qualifizieren. In der Senioren-Klasse S IV reichte es für das Ehepaar zum dritten Rang. Sieger wurden hier Joachim und Gisela Götze von der TSG Bremerhaven, die sich vor Günter und Helma Grelck (VfL Pinneberg) behaupteten. Aufgrund der widrigen Witterungslage waren von den ursprünglich 19 gemeldeten Paaren am Ende lediglich elf an den Start gegangen.