Moorrege

Tischtennis-Teams droht der Absturz in die Landesliga

Im Auswärtsspiel am Sonnabend um 15 Uhr (Waldschule) wollen die Tischtennis-Herren des Moorreger SV (4:28 Punkte) dem Tabellennachbarn TuS Holstein (8:24) zusetzen.

Moorrege. Es ist die letzte theoretische Möglichkeit für den aktuellen Tabellenletzten, den Abstieg in die Landesliga Süd doch noch abzuwenden. Die Quickborner kämpfen allerdings darum, den drei Zähler besseren Drittletzten TSV Bargteheide II abzufangen. Gelingt das nicht, wird der Kreis Pinneberg nächste Serie wahrscheinlich nicht mehr in der Verbandsliga Schleswig-Holstein vertreten sein.

"Vielleicht treten besondere Umstände ein, so dass diesmal nur ein Team absteigt", hofft allerdings Dirk Knöpler, der beim 6:9 der Moorreger gegen den VfB Lübeck immerhin zwei Einzel gewann. Die Partie war geprägt vom Fehlen des Amerikaners Seth Pech (Urlaub), Ersatzspieler Nils Krause aus der dritten Mannschaft schaffte es trotz starker Leistung in seinem zweiten Einzel nicht, die Lücke zu schließen. Fabian Gill und Bastian Kaland holten in Einzel und Doppel die restlichen vier Zähler für die Moorreger.