Elmshorn

Tischtennis-Damen stoßen auf den Klassenerhalt an

Regine Mohr stand die Anspannung ins Gesicht geschrieben.

Elmshorn. "Ein bisschen nervös bin ich schon", räumte die Bordesholmerin in Diensten der FTSV Fortuna ein. Ihre Erfahrung und ihre Spielstärke trugen sie dann aber zu einem glatten 3:0-Erfolg im Schlusseinzel über Kristin Esins. Die Elmshorner Tischtennis-Damen feierten ein 8:6 bei der Kaltenkirchener TS II und hinterher in einem nahe gelegenen Lokal "zu 90 Prozent" (Teamsprecherin Elke Lohse) den Klassenerhalt in der Oberliga.

Insgesamt sorgten Mohr, Christiane Semmelhack (je 2:1), Lohse und Berit Zuna (je 1:2) sowie die Doppel Zuna/Lohse und Mohr/Semmelhack dafür, dass die FTSV Fortuna (14 Punkte) wieder vor der KT II (13) rangiert. Das Restprogramm spricht für die Elmshornerinnen, die sich mit Finja Wieckhorst, 20, Spitzenspielerin des TTC Seeth-Ekholt (Verbandsliga), verstärken.