Jungfußballer aus Rellingen können Hallentitel holen

Die junge D-Junioren-Fußballmannschaft des SC Egenbüttel hat es geschafft.

Rellingen. Die von Jan Rohde und Michael Tylinski trainierten Jungs des Jahrgangs 2001 stehen dank des ersten Platzes in der Vorschlussrundengruppe 3 im Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft 2012/13.

Dort treffen die Rellinger am kommenden Sonntag, 24. Februar, um15.30 Uhr in Barsbüttel (Soltausredder ) nach dem Austragungsmodus "Jeder gegen jeden" auf den gleichaltrigen Nachwuchs der Hamburger SV, des SC Concordia, des Niendorfer TSV und des Duvenstedter SV.

In der seit November letzten Jahres mit mehr als 220 teilnehmenden Teams ausgetragenen Hallenmeisterschaften absolvierte die Mannschaft bislang 31 Spielen, von denen 24 gewonnen wurde. Dazu gab es fünf Unentschieden, nur zwei Partien gingen verloren. Auf dem Weg ins Finale ließen die Rellinger Talente Topteams wie den aktuellen Hallenpokalsieger Barsbütteler SV, den SV Nettelnburg/Allermöhe, den Glashütter SV, Grün-Weiss Harburg und den SC Nienstedten hinter sich lassen. Exakt diese fünf Teams treffen nun als jeweils Zweitplatzierte ihrer zuvor erreichten Vorschlussrundengruppen in der Endrunde der Hamburger Hallenpokalmeisterschaft aufeinander.

Zwei Nachwuchsmannschaften des FC St. Pauli verpassten die Endrunde

Die Runde der letzten fünf verpasst haben dagegen zwei Mannschaften des FC St. Pauli, der FC Eintracht Norderstedt und andere namhafte Clubs. Der Erfolg der Rellinger kommt dagegen nicht überraschend. In der Saison 2010/11 feierten die Jungs den Gewinn der Hamburger Hallenmeisterschaft, wurden zudem 2012 Hamburger Vizemeister auf dem Feld.

Trotz der nicht gerade kurzen Anreise in den Kreis Stormarn hoffen Spieler und Trainer, dass möglichst viele Eltern, Geschwister, andere Verwandte und Freunde die Mannschaft begleiten und am Spielfeldrand lautstark unterstützen.