Uetersener gewinnen nach Korbfestival gegen den Tabellenletzten

Die Basketballer des TSV Uetersen sind als Aufsteiger in die 2. Regionalliga Nord auf Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag eingestellt.

Uetersen. Das 92:78 (39:37) über den noch sieglosen Tabellenletzten BG Rotenburg/Scheeßel in der Halle Seminarstraße bringt das Team von Coach Emir Ibrahimbegovic dem Saisonziel Klassenerhalt ein Stück näher, der TSV verbesserte sich mit nun sechs Punkten auf Platz acht.

"Zwei bis drei Siege aus den letzten acht Spielen brauchen wir wohl noch", sagt TSV-Center Jan-Frederic Linde, mit zwölf Punkten erfolgreichster Korbschütze nach den überragenden Brüdern Torben und Tim Schölermann (zusammen 58 Zähler). Nachlegen wollen die Uetersener schon am Sonnabend um 20 Uhr beim MTV Bad Bevensen-Lüneburg, am selben Tag (18.30 Uhr) gastiert der diesmal spielfreie SC Rist II in Rotenburg.