Pinneberg
Handball-Oberliga

BMTV auf Relegationsplatz, heute kommt Hamburg-Nord

Die Durststrecke des Barmstedter MTV in der Handball-Oberliga Hamburg geht weiter. Das 21:34 (11:16) bei der HG Hamburg-Barmbek war für das Team von Interims-Coach Holger Michaelsen die vierte Niederlage in Folge.

Barmstedt. Schlimmer noch: Durch das 29:27 des TSV Niendorf im Kellerduell beim TV Fischbek rutschte der BMTV (jetzt Vorletzter/6:26 Punkte) erstmals in dieser Saison auf einen Relegationsplatz ab.

In der Halle Langenfort gerieten die Gäste nach dem Ausgleichstreffer von Daniel Kreher zum 1:1 schnell aussichtslos ins Hintertreffen. Eine Besserung trat auch nicht ein, als der stärkste Barmbeker, Felix Charbatzdeh, kurz vor der Halbzeit nach einem Schlag ins Gesicht von Carsten Schmidt die Rote Karte sah. Vielmehr fielen die Barmstedter noch weiter zurück, spätestens nach 40 Minuten (22:13 für die HGHB) war die Partie entschieden.

"Ärgerlich waren wieder unsere einfachen Fehler und das schlechte Rückzugsverhalten meiner Mannschaft", grämte sich Michaelsen. Der 52-Jährige ist andererseits aber auch davon überzeugt, "dass wir unsere Punkte gegen andere Mannschaften als die ersten sechs in der Tabelle holen müssen". Insofern droht heute Abend (20.30 Uhr, Schulstraße) wohl eine weitere Niederlage, wenn der BMTV, dem zudem Daniel Kreher (Oberschenkelzerrung) fehlen dürfte, die SG Hamburg-Nord (Vierter/23:9) zum Nachholspiel empfängt.

Tore/Siebenmeter: Patrick Geist (5), Florian Schölermann, Ole Dirksen (je 4), Daniel Kreher (3/2), Philip Twisselmann (2), Arne Surrow, Marcel Gätgens, Carsten Schmidt (je 1).