Pinneberg
Basketball: 2. Regionalliga Nord

Neuer Halstenbeker Coach startet mit Sieg

So gut sind die Basketballer der Halstenbeker Turnerschaft lange nicht mehr in eine Saison der 2. Regionalliga Nord gestartet. Die HT, die nur durch den Rückzug der SG AMTV/Meiendorfer SV die Klasse hielt, besiegte zum Punktspielauftakt in der heimischen Halle Feldstraße den Bramfelder SV 63:54 (36:33).

Halstenbek/Wedel. Bedeutenden Anteil an diesem Erfolg räumten die Halstenbeker nach Spielende ihrem neuen Trainer Marcel Hesse ein. "Er ist ein Riesengewinn für uns", lobte etwa Flügelspieler Stefan Jansen. Dabei ist der Mann auf der Bank bedeutend jünger als die meisten seiner Schützlinge: Der 26-Jährige hat gerade mit Erfolg ein Studium der Sozialpädagogik abgeschlossen. Gegen die ebenfalls sehr junge Bramfelder Mannschaft wählte der Pinneberger, der schon seit sechs Jahren die A-Jugend der HT betreut und nun auch von den Herren engagiert wurde, offensichtlich gleich die richtige Marschroute: "Wir wollten vor allem gut verteidigen, und das hat geklappt." Am kommenden Sonntag (13 Uhr) gastieren die Halstenbeker beim Spitzenreiter Lübecker TS (vier Punkte).

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte derweil Aufsteiger SC Rist II , der dank des 86:74 (44:46) über den MTV Bad Bevensen in der Wedeler Steinberghalle auf Platz zwei hinter den punktgleichen Lübeckern vorrückte.

Von den Anfangserfolgen ihres Teams wollen sich die Trainer Andreas Bollinger und Thorsten Meyer aber nicht blenden lassen. "Es läuft noch lange nicht alles rund", stellte Bollinger fest. Erst in der zweiten Halbzeit hätten die Wedeler gegen die Zonendeckung der Niedersachsen die richtige Mischung aus Distanzwürfen und Zug zum Korb gefunden.

"Wenn wir unsere Stärken in der Verteidigung und unsere Wurfqualitäten weiter ausspielen, könnte es eine wirklich gute Saison werden", glaubt Bollinger. Eine Weichenstellung in diese Richtung vornehmen können die Wedeler am Sonnabend (16 Uhr, Steinberg) mit einem weiteren Heimerfolg über den sieglosen TSV Klausdorf (Letzter), der in der Saison 2008/09 noch von Thorsten Meyer betreut wurde.

Statistik: HT - Bramfeld, Viertel: 19:17, 17:16, 10:8, 17:13, HT-Punkte: Gunnar Brandt (22), Michael Teubert (13), Marvin Pieper (12), Frank Holzhütter (5), Markus Holle, Jan Vandrei (je 4), Björn Meyer-Schomann (2), Stefan Jansen (1).

Rist II - Bevensen, Viertel: 26:24, 18:22, 17:10, 25:18, Rist-Punkte: Jan Carlson (24), Sven Gaede, Thore Hübner (je 17), Daniel Mankertz (8), Tim Müller (7), Christopher Ratjen (5), Ratmir Mitschailow, Patrick Peltier (je 3), Robert Vater (2).