Pinneberg
Handball

Verpatzte Pokal-Generalprobe

Im Saisoneröffnungs-Testspiel an gleicher Stätte unterlag der BMTV dem schleswig-holsteinischen Oberligisten (und Top-Aufstiegskandidaten) SV Henstedt-Ulzburg klar mit 14:34 (8:15).

Barmstedt. Bis zum kommenden Sonnabend, wenn seine Oberliga-Handballer in der ersten Runde des DHB-Pokals Bundesliga-Absteiger Stralsunder HV empfangen (18.30 Uhr, Schulstraße), dürfte es für Trainer Wolfgang Butzmann (Barmstedter MTV) noch eine Menge zu tun geben: Im Saisoneröffnungs-Testspiel an gleicher Stätte unterlag der BMTV dem schleswig-holsteinischen Oberligisten (und Top-Aufstiegskandidaten) SV Henstedt-Ulzburg klar mit 14:34 (8:15). Trotz der "Klatsche" war der Coach mit dem Auftreten seiner jungen Crew (fünf Akteure sind 1990 geboren) nicht unzufrieden: "Wir haben 35 Minuten lang guten Handball gezeigt." Ausschlaggebend für die klare Niederlage waren aus Butzmanns Sicht Ballverluste, die nicht weniger als 34 Gegenstoßtore zur Folge hatten. Dem Gegner, zu dessen Aufgebot unter anderem der Ex-Ellerbeker Matthias Karbowski (vormals HSV Hamburg) und der frühere Esinger Florian Bitterlich gehören, bescheinigt Butzmann schon jetzt Regionalliga-Tauglichkeit, die dem Pokalgegner womöglich nicht attestiert werden kann. Nach dem Abstieg wurde dem Stralsunder HV eine Bundesliga-Lizenz verweigert, so dass der Klub nun in der Oberliga Mecklenburg-Vorpommern neu beginnen muss. BMTV-Torschützen gegen Henstedt-Ulzburg waren Andreas Butzmann (5), Ole Dierksen (4), Marcel Gätgens (2), Daniel Kreher, Thomas Winkler und Gunnar Scheele (je 1). (fwi)