Pinneberg
Fußball

Uetersen locker 7:0 beim Moorreger SV

Zum Schluss kamen die müden Kreisklassen-Kicker des Moorreger SV stets einen Schritt zu spät.

Uetersen. So verursachten sie drei Foulelfmeter, die jeweils von Christian Sommer verwandelt wurden. Oberliga-Aufsteiger TSV Uetersen gewann den Auftritt beim Team seines Ex-Torjägers Volker "Charly" Braun (Trainer) programmgemäß 7:0 (3:0).

Für die Uetersener stellten diese 90 Minuten nur den Ausklang eines schweißtreibenden Sonntags dar. Zuvor hatte TSV-Coach Peter Ehlers die Spieler schon zu Sprint- und Laufübungen antreten lassen. Die meisten der eingesetzten 21 Feldspieler wirkten aber nur je 45 Minuten mit. 80 Minuten sonnte sich Christoph Richter zwischen den Pfosten, nachdem Dennis Albarus-Lange nach einem Zusammenprall früh am Oberschenkel verletzt und ausgewechselt worden war. Roland Anders eröffnete den Torreigen dann mit Toren in der 17. und 19. Minute, ehe auch noch Halim Kustul (Neuzugang von Blau-Weiß 96/A-Junioren) und Mahdi Habibpur zum Zuge kamen.