Pinneberg
Seniorenturnier

Für Holger Wallmann und Anita von Hertel ist der Tanzsport Lebensfreude pur

60 Mal die Note Eins ertanzte der Vereinsvorsitzende des TGC Schwarz-Rot Elmshorn, Holger Wallmann, mit seiner neuen Tanzpartnerin Anita von Hertel.

Elmshorn - Die beiden bestritten ihr drittes gemeinsames Senioren-Turnier für den TGC. Bei den Oberharzer Pokalturnieren stimmten sogar die Mitbewerber in den Applaus für die Nordlichter mit ein.

Von dieser begeisterten Atmosphäre im Kursaal von Braunlage Hohegeiß getragen, errangen Wallmann/von Hertel bei beiden Turnieren der A-Klasse in Feldern mit Paaren aus sieben Bundesländern alle 25 möglichen Einsen, die beste Bewertung im Tanzsport. Zu jedem der beiden Turniersiege gab es einen der begehrten Pokale.

Tags darauf nutzten Wallmann/von Hertel die Möglichkeit, als Sieger der A-Klasse auch noch beim folgenden Sonderklassenturnier mitzutanzen. Das Publikum ließ sich erneut mitreißen. Helmut Lembcke, deutscher Vizemeister über das Duo: "Das Paar Wallmann/von Hertel strahlt so viel Lebensfreude aus. Dem kann sich keiner entziehen." Das gesteckte Ziel, auch die Endrunde zu erreichen, gelang Anita und Holger dann nahezu mühelos. Hocherfreut war das Paar, auch in der höchsten Turnierklasse auf Anhieb an der Spitze mithalten zu können. Mit zehn Einsen waren sie dem Siegerpaar Wolfgang und Annette Bruch aus Lübeck dicht auf den Fersen, tanzten sich souverän auf den zweiten Platz und holten sich damit sogar in der S-Klasse noch eine Platzierung und weitere Punkte für den Aufstieg in die Sonderklasse. Aus ihnen könnte einmal mehr ein Aushängeschild für den Elmshorner Spitzensport werden.

Anita von Hertel, die als Hamburger Landesmeisterin aus der C-Klasse direkt in die A-Klasse aufrückte: "Tanzen macht viel Freude. Die Kombination aus Musik und Bewegung ist Lebensfreude pur. Die Wissenschaft stellt auch immer mehr gesundheitsfördernde Aspekte beim Tanzsport fest. Ich empfehle allen, die jeden Tag berufliche Herausforderungen meistern: Entdecken Sie doch mal, dass Ihre Beine auch tanzen können."

Das TGC-Paar hatte zuvor im Rahmen des Tanzsportseminars bei den Kür-Europameistern Marcus Weiß und Isabell Edvardsson (bekannt aus Let's Dance), dem achtfachen deutschen Meister Heiko Kleibrink und Weltmeisterin Kerstin Jörgens (alle Professional Standard) noch den letzten Schliff vor Turnierbeginn bekommen. 525 Paare nahmen in Braunlage bei den von den Hamburger Profitrainern Klaus und Gitta Gundlach zum 54. Mal veranstalteten Oberharzer Pokalturnieren teil. (pz/kuk)