Pinneberg
Hochseeregatta

Mit vollen Segeln in die 75. Nordseewoche vor Helgoland

Die Teilnehmerzahl beweist: Die traditionell zu Pfingsten stattfindende Nordseewoche ist die attraktivste Hochseeregatta Deutschlands - und dass schon seit 1922.

Helgoland/Wedel - Der Stellenwert im Regattakalender der Segler wird vom Ranglistenfaktor unterstrichen: Nicht einmal die Kieler Woche ist höher bewertet. Insgesamt 167 Yachten und mehr als 1500 Segler machen sich von heute an auf den Weg zum roten Felsen.

Neben den Regatten locken auch neue Angebote zur 75. Nordseewoche auf Deutschlands einziger Hochsee-Insel: Während des hanseboot Spi-Packing Contest können die Segler ihre Fertigkeiten beim Bändigen der größten Segel zeigen. In der stockmaritime-Inport-Race-Area beweisen Taktik-Füchse ihr Geschick mit ferngesteuerten HighTech-Modellbooten. Und in der Alexseal-Offshore-Lounge lässt es sich - selbstverständlich mit Hafenblick - herrlich entspannen.

Der Hafenblick ist wichtig, es gibt viel zu sehen: Imposante Yachten, wie das 24 Meter lange Kohlefaser-Geschoß "Hexe" treffen auf klassische Seekreuzer wie die "Natascha". Moderne Neigekiel-Yachten wie die "Outsider" oder Profiteams wie das "Beluga-Sailing Team" repräsentieren den aktuellen Stand im Yachtsegelsport.

Schon am heutigen Freitag fällt um 6 Uhr morgens in Wedel der Startschuss zur Zubringerregatta nach Cuxhaven, neben Bremerhaven, Wilhelmshaven und der Hallig Hooge einer der vier Zubringerstandorte der Nordseewoche. Das vollständige Programm, aktuelle Bilder und Informationen sowie Videos gibt es im Internet. (man)

www.nordseewoche.org