Pinneberg
Fußball-Oberliga

2:5-Pleite gegen Norderstedt - aber Egenbüttel trifft wieder

"Das war es dann wohl", sagte Hossein Zolfaghari. Was der Mannschaftskapitän des SC Egenbüttel damit ausdrücken wollte: Das Kapitel Fußball-Oberliga dürfte nunmehr abgeschlossen sein für die Rellinger.

- Nach dem 2:5 (1:2) im Nachholspiel gegen Eintracht Norderstedt ist alle Hoffnung auf den Klassenerhalt hinfällig geworden. "Wir müssen uns der Realität stellen", fordert Zolfaghari.

Immerhin: In der Anfangsphase hielt die Heimmannschaft gut mit, erzielte nach einem Eckstoß durch Stefan Wehrheim auch das Führungstor (23.), aber dann war die Luft raus. Beim Stand von 1:4 traf noch der gerade eingewechselte Philipp Taubitz ins gegnerische Netz (72.). Zwei Tore in einem Spiel - eine Ausbeute mit Seltenheitswert für den designierten Absteiger: Zuletzt war der SCE in drei von vier Partien leer ausgegangen.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Stürmer Jan Fritz, von mindestens zehn Oberligavereinen heftig umworben, entschloss sich, auch in der kommenden Saison für den SC Egenbüttel zu spielen - selbst in der Landesliga. (hej)