Pinneberg. Der erneute Versuch, das seit Januar andauernde Verfahren zu einem Abschluss zu bringen, schlägt fehl. Woran es diesmal liegt.

Der Prozess um die Messerattacke vom Bahnhof Pinneberg – er dümpelt weiter vor sich hin. Diesmal ist die Erkrankung einer Richterin schuld. Die beiden Prozesstermine im November, die für die Plädoyers und die Urteilsverkündung vorgesehen waren, wurden abgesagt.