Schenefeld

Sex-Attacke? Täter greift 19-Jährige von hinten an

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Polizei sucht nach einem Angriff auf eine 19 Jahre alte Frau in Schenefeld nach Zeugen (Symbolbild).

Die Polizei sucht nach einem Angriff auf eine 19 Jahre alte Frau in Schenefeld nach Zeugen (Symbolbild).

Foto: Fotostand / K. Schmitt / picture alliance

Opfer wird am Osterbrooksweg gepackt – und wehrt sich. Ein ähnlicher Fall liegt nur wenige Wochen zurück. Was die Polizei bisher weiß.

Schenefeld.  Nach einem hinterhältigen Angriff auf eine 19 Jahre alte Frau in Schenefeld sucht die Polizei jetzt Zeugen. Die Attacke hat sich am Dienstagabend gegen 18 Uhr am Osterbrooksweg ereignet. Es ist bereits das zweite Mal in diesem Jahr, dass eine Frau in Schenefeld auf diese Art angegriffen wurde.

Den Polizeiangaben nach nutzte die junge Frau den linken Gehweg des Osterbrookswegs. Sie kam aus Richtung Wachtelweg und war in Richtung der Straße Borgfelde unterwegs, als sie plötzlich von hinten von einem noch unbekannten Mann gepackt wurde.

Schenefeld: 19 Jahre alte Frau schlägt Angreifer in die Flucht

Daraufhin leistete die 19-Jährige so massive Gegenwehr, dass der Täter schließlich von ihr abließ. Der Mann ließ die Frau los und flüchtete zu Fuß in Richtung Blankeneser Chaussee.

Er wird von der Frau auf Ende 20 geschätzt, ist etwa 1,70 Meter groß und hat dunkle, lockige Haare. Der Mann trug blaue Kleidung, möglicherweise einen Arbeitsanzug („Blaumann“).

Schenefeld: Sexuelle Attacke oder ein Raubüberfall? Motiv noch unklar

Die Hintergründe der Tat sind nach Angaben der Polizei noch völlig unklar. Ob es sich um eine sexuell motivierte Attacke oder einen Raubüberfall gehandelt haben könnte, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Schon am 3. Januar war es zu einem ähnlichen Übergriff auf einem Wanderweg am Papenmoorweg in Schenefeld gekommen.

Bereits am 3. Januar hat sich in Schenefeld eine Sexattacke ereignet

Dort befand sich gegen 19.15 Uhr eine 30 Jahre alte Frau, die in Schenefeld wohnt. Sie war zu Fuß auf dem Wanderweg entlang der Düpenau in Richtung des Papenmoorwegs unterwegs, als sie plötzlich auf einen Verfolger aufmerksam wurde.

Der Mann packte sie dann von hinten und hielt die Frau fest umschlugen. Der Schenefelderin gelang es jedoch, sich wegzudrehen. Dabei stürzten Täter und Opfer zu Boden, es kam zu einer Rangelei.

Schenefeld: Tathergang klingt in beiden fällen nahezu identisch

Die 30-Jährige setzte sich mit Tritten zur Wehr und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ließ der Angreifer von der Frau ab und flüchtete in Richtung Stadtzentrum. Der Täter hat kurze, schwarze Haare, ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank.

Zuständig ist für beide Fälle die Kripo-Dienststelle in Pinneberg. Die Ermittler suchen Zeugen der jetzigen Attacke oder Personen, die den beschriebenen Mann im Umfeld von Osterbrooksweg oder Blankeneser Chaussee gesehen haben. Hinweise dazu unter Telefon 04101/20 20.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg