Elmshorn/Itzehoe. Im Prozess um den doppelten Femizid von Elmshorn widerruft Hussein M. sein Geständnis. Rechtlich würde das viel verändern.

Er soll zwei Leben ausgelöscht haben. Brutal und heimtückisch. Doch Hussein M. (30), der wegen Doppel-Mordes vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Itzehoe steht, will sich dazu nicht bekennen. Am Beginn des zweiten Prozesstages ließ er Verteidigerin Katja Münzel sein bei der Polizei abgelegte Geständnis widerrufen. Gestanden hat er im Anschluss dann zwar – aber keinen Mord, sondern lediglich einen Totschlag.