Polizei Pinneberg

Schnelle Festnahme nach Raubüberfall in Elmshorn

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Foto: Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres / picture alliance / Geisler-Fotopress

Beamte sahen zwei polizeibekannte Jugendliche und kurz darauf das Opfer. Schon wenige Minuten später erfolgte die Festnahme.

Elmshorn.  Schneller Fahndungserfolg für die Polizei in Elmshorn: Nach einer räuberischen Erpressung in der Innenstadt, haben die Beamten nur wenige Minuten später einen 17-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Nach Polizeiangaben war es ein Zufallstreffer.

Polizei Pinneberg: Beamte nehmen Verdächtige nach Raub fest

Beamte des Elmshorner Reviers haben am Freitagnachmittag nämlich einen Demonstrationszug durch die Krückau-stadt begleitet, als ein Polizist gegen 16.15 Uhr zwei polizeibekannte Jugendliche entdeckte, die aus dem Hinterhof eines Immobilienmaklerbüros an der Holstenstraße kamen. Kurze Zeit später folgte ein weiterer Jugendlicher, der seine Schuhe in der Hand trug. Auf Nachfrage erklärte der Heranwachsende, dass er im Hinterhof ausgeraubt wurde. Zwei Täter hätten ihm unter Androhung von Schlägen soeben seine Weste abgenommen. Die Schuhe habe er den Tätern wieder entreißen können.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Auf dem Holstenplatz entdeckten sie den 17-jährigen Flüchtigen und nahmen den Intensivtäter vorläufig fest. Die Rolle seines Begleiters ist bisher noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Den 17-Jährigen nahmen die Beamten mit auf die Wache. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen durch den Kriminaldauerdienst wurde der Tatverdächtige wieder entlassen. Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kripo Elmshorn sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise unter Telefon 04121/8030.

( mme )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg