Wetter Pinneberg

Wann Sie den Sonnenhut brauchen – und wann das Regenradar

| Lesedauer: 2 Minuten
Claas Greite
Eis essen - wann, wenn nicht jetzt?

Eis essen - wann, wenn nicht jetzt?

Foto: wundervisuals / Getty Images

Es wird hochsommerlich im Kreis Pinneberg. Was der Wetterexperte über das Gewitter-Risiko sagt.

Pinneberg. Sonne, oder doch Regen und Gewitter? Die Aussichten für das Wetter in Pinneberg und der Region waren zuletzt wechselhaft. Doch nun gibt es gute Nachrichten. Das Gewitter-Risiko ist nämlich für den Kreis Pinneberg gesunken. „Hoch Frido hält anscheinend dagegen“, sagt sagt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe von Wetter.net.

Besonders hochsommerlich wird das Wetter im Kreis Pinneberg am Freitag. „Es wird sehr heiß, die Temperaturen steigen auf 30, 31 Grad“, sagt der Experte. Er rechnet mit zwölf bis 13 Sonnenstunden. Zum Nachmittag kämen einige Wolken. Zum Abend hin gebe es ein „Schauer- und Gewitterrisiko“, aber das sei mit zehn bis 20 Prozent „marginal“.

Wetter Pinneberg: Zehn Sonnenstunden und 27 Grad am Sonnabend

Am Sonnabend klettern die Temperaturen auf „maximal 27 Grad“, sagt Dominik Jung. Er rechnet mit zehn Sonnenstunden. „Abends ist es voraussichtlich immer noch 24, 25 Grad warm. Das Gewitterrisiko liegt bei 20 Prozent.“ Allen, die am Abend eine Open-Air-Veranstaltung besuchen wollen, rät er: „Man sollte ein- bis zwei Stunden vorher ein Regenradar im Internet anschauen. Wenn im Umkreis von 60 Kilometern nichts zu sehen ist, ist ein Gewitter unwahrscheinlich.“

Auch für den Sonntag sind die Aussichten gut. Die Temperaturen steigen sogar wieder etwas. „Wir bekommen Sommerwetter, mit 13 bis 14 Sonnenstunden und Temperaturen um die 30 Grad.“ Perfektes Freibad-Wetter. Gutes Wetter, bei geringem Gewitter-Risiko, gebe es auch an den Küsten. „Da ist es dann nur drei, vier Grad kühler, und es weht ein bisschen Seewind“, sagt Dominik Jung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg