Polizei Pinneberg

Drei Promille! VW-Fahrer rammt Polizeiauto auf A 23

Ein Streifenwagen ist auf der A23 im Kreis Pinneberg von einem betrunkenen Autofahrer gerammt worden. (Symbolbild)

Ein Streifenwagen ist auf der A23 im Kreis Pinneberg von einem betrunkenen Autofahrer gerammt worden. (Symbolbild)

Foto: - / dpa

Volltrunken am Steuer: Nach einer Odyssee durch den Kreis Pinneberg endete die Tour eines VW-Fahrers auf der A23.

Kummerfeld.  Mit drei Promille hat sich ein 40 Jahre alter Mann hinter das Steuer seines VW gesetzt und auf der A 23 mit seinem Wagen prompt einen Streifenwagen gerammt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Ein Zeuge hatte Dienstag kurz nach 19 Uhr gemeldet, dass ein metallicblauer VW T-Roc auf der K 21 zwischen Kummerfeld und Pinneberg in Schlangenlinien fährt, mehrfach auf die Gegenspur geraten ist und andere Autofahrer gefährdet hat. An der Kreuzung Westring/Quickborner Straße/Elmshorner Straße bog der VW trotz roter Ampel nach links in Richtung Borstel-Hohenraden ab und zwang mehrere entgegenkommende Fahrzeuge zum Abbremsen.

Zwei Streifenwagen stellten das Fahrzeug auf der A 23 hinter der Abfahrt Pinneberg-Süd. Während ein Polizeifahrzeug vor und das zweite links neben dem VW fuhr, wechselte der T-Roc die Spur und touchierte den Streifenwagen. Anschließend überfuhr der VW einen Leitpfosten. Der Führerschein des Mannes aus dem Kreis wurde sichergestellt. Fahrer, die von dem VW gefährdet wurden, melden sich unter 04101/20 20.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg