Mobilität

Schleswig-Holstein bei Zulassung von E-Autos ganz vorn

Schleswig-Holstein ist Spitzenreiter bei der Neuzulassung von Elektroautos (Symbolbild).

Schleswig-Holstein ist Spitzenreiter bei der Neuzulassung von Elektroautos (Symbolbild).

Foto: Jonas Walzberg / dpa

Elektromobilität in Schleswig-Holstein nimmt Fahrt auf. Welches Bundesland am schlechtesten abschneidet.

Kreis Pinneberg.  Jeder vierte im Oktober neu zugelassene Pkw in Schleswig-Holstein war ein reines E-Auto – das ist der höchste Anteil in Deutschland. Den Anteil von Plug-in-Hybridfahrzeugen mit eingerechnet, verfügte mehr als jedes dritte neu zugelassene Auto im Land über einen Elektro-Antrieb – bundesweit der zweithöchste Wert. Mit 64,2 Ladepunkten pro 100.000 Einwohnern liegt Schleswig-Holstein bundesweit auf Platz fünf.

Elektromobilität: Schleswig-Holstein liegt weit vorn

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht (Grüne): „Die Mobilitätswende im Land kommt deutlich voran. Schleswig-Holstein liegt bei den Neuzulassungen für reine E-Autos bundesweit ganz vorne. Mit unserem Förderprogramm für E-Mobilität haben wir dem Land einen echten Schub gegeben. Jetzt gilt es, diesen Trend zu bestätigen und insbesondere in der Ladeinfrastruktur weiter kräftig zuzulegen.“

24,5 Prozent der im Oktober im Land neu zugelassenen Pkw verfügten ausschließlich über einen Elektro-Antrieb. Damit liegt das Land im Bundesvergleich auf Platz eins. Zusammen mit den Plug-in-Hybriden weist die Statistik 36,78 Prozent der Neuzulassungen aus. Das ist bundesweit der zweite Platz.

Elektromobilität: Diese Bundesland ist Schlusslicht

„Die Entwicklung der Anzahl der E-Autos muss begleitet werden durch einen entsprechenden Ausbau der Ladeinfrastruktur im Land“, sagte Albrecht: „Hier sind wir mit unserem Förderprogramm Elektromobilität sehr stark aufgestellt.“

In Schleswig-Holstein sind aktuell fast 1.900 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Betrieb, davon 280 Schnellladepunkte. In dieser Statistik sind die über das im Juli 2020 gestarteten Förderprogramm Elektromobilität errichteten Ladepunkte größtenteils noch nicht enthalten. Nach einem Jahr Laufzeit konnten bereits mehr als 1.600 (öffentlich zugängliche und nicht öffentlich zugängliche) Ladepunkte bewilligt werden. Schlusslicht der Statistik ist übrigens Hamburg mit 12,1 Prozent rein elektrischen Personenwagen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg