Pandemie

Corona: Ein weiteres Todesopfer im Kreis Pinneberg

Eine Ärztin impft einen Patienten gegen das Coronavirus (Symbolbild).

Eine Ärztin impft einen Patienten gegen das Coronavirus (Symbolbild).

Foto: Daniel Karmann / dpa

Gesundheitsamt meldet am Montag 92 Corona-Neuinfektionen seit Sonnabend. Inzidenz im Kreis steigt auf 90,5.

Kreis Pinneberg.  Auch im Kreis Pinneberg steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen an – im Vergleich mit Hamburg und vor allem dem restlichen Bundesgebiet aber auf einem deutlich niedrigeren Niveau. Von Sonnabend bis Montag registrierte das Gesundheitsamt des Kreises 92 zusätzliche Fälle. Das sind zehn mehr als im vergleichbaren Zeitraum der Vorwoche. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht auf 90,5 Ansteckungen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner an. Am Freitag hatte der Wert bei 87,3 gelegen, vor genau einer Woche bei 88,9.

Unterdessen ist ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben, es ist das 395. Corona-Todesopfer im Kreis seit Beginn der Pandemie. Drei Personen sind aufgrund ihrer Symptome in Kliniken aufgenommen worden.

Seit März 2020 haben sich im Kreis Pinneberg 13.552 Männer und Frauen mit dem SARS-CoV-2-Erreger infiziert. Von ihnen gelten 12.618 als genesen. Daraus resultiert die Zahl der zurzeit akuten Infektionen: 539.

( sul )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg