Auszeichnung

Halstenbeks Ehrenamtspreis geht an gleich zwei Preisträger

Die Preisträger Rainer Bornholdt (l.) und Jürgen Heidorn (r.), in der Mitte Laudator Freimut Falk.

Die Preisträger Rainer Bornholdt (l.) und Jürgen Heidorn (r.), in der Mitte Laudator Freimut Falk.

Foto: Gemeinde Halstenbek

Gemeinde zeichnet Rainer Bornholdt und Jürgen Heidorn für ehrenamtlichen Einsatz aus. Wofür sie sich engagieren.

Halstenbek.  Seit 2010 würdigt die Gemeinde Halstenbek jährlich ehrenamtliches Engagement durch die Verleihung des Ehrenamtspreises. In diesem Jahr konnten sich gleich zwei Preisträger über die Auszeichnung freuen, die in der Grund- und Gemeinschaftsschule an der Bek in kleinem Kreis verliehen wurde. Grund war auch die Corona-Pause im vorigen Jahr, in der die Auszeichnung pausieren musste.

Rainer Bornholdt ist seit 2015 in der Willkommenskultur des Ortes aktiv, ebenfalls in der Fahrradwerkstatt, in der Flüchtlinge aktiv sind. Bornholdt hilft bei der Organisation des Sommerfestes der Kulturen, er leitet das von ihm im JubA23 gegründete Repair Café, ist Mitorganisator des Pinneberger SummerJazz und Mitbegründer des Klimabündnisses, aus dem die Solarinitiative Halstenbek hervorgegangen ist.

Der zweite Preisträger Jürgen Heidorn hat den jährlichen Naturtag in der Gemeinde ins Leben gerufen und übernimmt dessen Organisation. Er veranstaltet auch den Tag des offenen Gartens, engagiert sich mit vielen Vorschlägen im Umweltausschuss und organisiert das Pflanzen von heimischen Blühpflanzen am Luruper Weg.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg