Kreis Pinneberg

Corona: Kreis-Inzidenz steigt leicht auf Wert von 87,3

Corona-Inzidenzen steigen: Experten raten zu Auffrischungsimpfungen

Corona-Inzidenzen steigen: Experten raten zu Auffrischungsimpfungen

Foto: Daniel Karmann / dpa

Gesundheitsamt meldet am Freitag 44 Corona-Neuinfektionen. Experten empfehlen Auffrischungsimpfungen.

Kreis Pinneberg. Das Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus im Kreis Pinneberg bewegt sich weiter auf konstant hohem Niveau. Am Freitag meldete das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung 44 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden – das sind vier neue Fälle mehr als am gleichen Tag der Vorwoche. Dadurch stieg die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis leicht auf 87,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Nicht grundlos wird aktuell zu Auffrischungsimpfungen geraten. Zumal sich von nun an jeder Schleswig-Holsteiner, dessen Zweitimpfung sechs Monate zurückliegt, „boostimpfen“ lassen kann. Impfangebote unter www.impfen-sh.de.

Seit Pandemiebeginn haben sich 13.460 Kreisbewohner mit Corona infiziert, aktiv sind noch 521 Fälle.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg