Wetter Pinneberg

Unwetterwarnung für Kreis Pinneberg – Sturmböen erwartet

Das Wetter im Kreis Pinneberg wird ungemütlich. Von der Nordsee zieht Tief „Yogi“ über das Land. Der DWD warnt vor einem Unwetter. (Symbolbild)

Das Wetter im Kreis Pinneberg wird ungemütlich. Von der Nordsee zieht Tief „Yogi“ über das Land. Der DWD warnt vor einem Unwetter. (Symbolbild)

Foto: Armin Weigel / dpa

Bis Donnerstagvormittag warnt der Deutsche Wetterdienst vor dem herannahenden Tief „Yogi“. Höhepunkt wird in der Nacht erwartet.

Pinneberg. Mit reichlich Wind und orkanartigen Böen setzt das Wetter einen Schlussstrich unter den September. In der Nacht zum Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch im Kreis Pinneberg vor Sturmböen und Starkregen.

Während an der Nordseeküste und auf den Inseln Windgeschwindigkeiten von deutlich mehr als 110 km/h erwartet werden (Windstärke 10 bis 11), wird über die Warn-App Katwarn auch im Kreis auf mögliche Gefahren wie entwurzelte Bäume oder beschädigte Dächer hingewiesen. Die amtliche Unwetterwarnung gilt von Mittwoch, 22 Uhr, bis Donnerstag, 11 Uhr.

Wetter Pinneberg: Sturmböen im Kreis - Helgoland kommt glimpflich davon

Grund für die stürmische Wetterlage ist das Sturmtief „Yogi“. Schon im Verlauf des Mittwochs zog es von der Nordsee in die Deutsche Bucht. Auf seinem weiteren Weg liegen der Kreis Pinneberg und Hamburg. Etwas abgeschwächt werden im Inland Sturmböen von bis zu 80 km/h erwartet, es kann auch gewittern.

Glimpflich davon kommt offenbar Pinnebergs Außenposten in der Nordsee. Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel, liege in der Deutschen Bucht im Zentrum des Sturmtiefs, weshalb dort nicht übermäßig hohe Windgeschwindigkeiten erreicht werden sollen.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg