Polizei Pinneberg

Handy-Ortung führt Polizei zu Handtaschendieb in Elmshorn

Mit Hilfe der Ortungsfunktion gelang es der Tochter des Opfers in Elmshorn, das gestohlene Handy ausfindig zu machen. (Symbolbild) Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Mit Hilfe der Ortungsfunktion gelang es der Tochter des Opfers in Elmshorn, das gestohlene Handy ausfindig zu machen. (Symbolbild) Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Der Mann hatte eine Frau bestohlen. Die Tochter des Opfers schaltete schnell – und ließ die Technik die Fahndung übernehmen.

Elmshorn.  Moderne Technik gegen Kriminelle: Am Mittwochnachmittag ist der Diebstahl einer Handtasche aus einem Auto in Elmshorn mit Hilfe einer Handyortung schnell aufgeklärt worden.

Nach Polizeiangaben war gegen 16:30 Uhr die Handtasche einer Elmshornerin an der Friedensallee aus ihrem Auto gestohlen worden, während sie Einkäufe aus dem in der Garage stehenden Wagen in den Garten trug. Dabei habe sie das Auto nur kurz aus den Augen gelassen. Das Fehlen der Handtasche fiel ihr allerdings erst später auf.

Doch die Tochter der Geschädigten führte daraufhin eine Ortung des Handys, das in der Tasche lag durch, und siehe da: Im Bereich der Ost-West-Brücke gab es ein Signal.

Mit einer alarmierten Streife des Polizeireviers Elmshorn fanden die beiden Frauen die Handtasche kurz vor 18 Uhr in einem Baum vor dem dortigen Discounter. Geldbörse und Handy fehlten. Durch Aktivierung der Suchfunktion und des damit ausgelösten Signaltons wurden die Beamten aber auf einen 54-Jährigen in der Nähe aufmerksam, in dessen Hosentasche der Piepton erklang. Bei der Durchsuchung des Elmshorners fanden die Beamten das Handy und die Geldbörse der Geschädigten.

Der Tatverdächtige bestritt den Diebstahl. Er wollte die Handtasche gefunden haben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zwar wieder entlassen. Das Strafverfahren wegen Diebstahls kommt aber.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg