Kreis Pinneberg

Coronavirus: Drei Patienten auf der Intensivstation

Ein Abstrich wird für einen Corona-Test entnommen (Symbolbild).

Ein Abstrich wird für einen Corona-Test entnommen (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Fallzahlen im Kreis Pinneberg steigen, Gesundheitsamt meldet am Mittwoch 47 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Kreis Pinneberg.  Das Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus im Kreis Pinneberg hat erneut nur leicht an Dynamik zugelegt. Am Mittwoch meldete das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung 47 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden – fünf Fälle mehr als am gleichen Tag der Vorwoche. Dadurch erhöhte sich auch die Sieben-Tage-Inzidenz geringfügig auf 58,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Am Mittwoch kam kein neuer Krankenhauspatient wegen einer Corona-Infektion zu den bisher registrierten 1216 Covid-Patienten hinzu. Aktuell sind von insgesamt 36 Intensivbetten im Kreis Pinneberg nach dem Datenstand des Deutschen Intensivregisters 33 Betten belegt. In drei der belegten Intensivbetten werden Covid-Patienten betreut. In ganz Schleswig-Holstein liegen derzeit 20 Covid-Patienten auf den Intensivstationen, ihr Anteil an der Belegung beträgt 2,7 Prozent.

Seit Pandemiebeginn haben sich 12.074 Kreisbewohner mit dem Virus angesteckt, 383 sind gestorben. Aktiv sind derzeit noch 342 Fälle.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg