Kreis Pinneberg

Schenefeld Polizei nimmt zwei Männer nach Raub fest

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Brutaler Überfall am Schenefelder Platz. Täter gefasst. Weitere Meldungen: Illegale Müllentsorgung und eine Unfallflucht.

Schenefeld.  Ein Schenefelder (23) und sein Bekannter (22) aus Hamburg sind am Schenefelder Platz ausgeraubt worden. Nach Polizeiangaben kam das Duo dort mit zwei Männern ins Gespräch. Plötzlich schlug die Stimmung um, und die Opfer kassierten mehrere Schläge ins Gesicht. Dann wurde der Schenefelder unter Androhung weiterer Schläge aufgefordert, seine Wertsachen herauszugeben, was er auch tat.

Anschließend retteten sich die Opfer in den Verkaufsraum einer Tankstelle und riefen die Polizei. Den Beamten der Polizeistation Schenefeld gelang es, in Tatortnähe zwei 28 und 29 Jahre alte Hamburger festzunehmen, die die Beute mit sich führten. Beide wurden nach der Vernehmung wieder entlassen. Der Vorfall hat sich bereits Sonnabend in den frühen Morgenstunden abgespielt, es werden unter Telefon 04101/20 20 weitere Zeugen gesucht.

Polizei sucht Geschädigten nach Unfall an der Mühlenstraße

Nach einer Unfallflucht an der Mühlenstraße in Wedel sucht die Polizei den Geschädigten. Ein 18 Jahre alter Mann hatte sich Freitag bei der Polizei gemeldet und angegeben, gegen 16.30 mit seinem weißen Renault Zoe im Vorbeifahren einen roten Dacia, der auf einem Parkstreifen in Höhe des Mühlenteiches stand, touchiert zu haben. Daten zum Dacia liegen der Polizei nicht vor, der Wagen war nicht mehr vor Ort. Der Halter sowie weitere Zeugen melden sich unter 04103/501 80.

Unbekannte laden Dämmwolle in der Nähe eines Waldwegs ab

Der Weg zum Recyclinghof war ihnen offenbar zu weit – und die Entsorgungskosten waren wohl zu hoch: Unbekannte Täter haben in Uetersen einen weißen Sack voller Dämmwolle einfach an der Einmündung zu einem Waldweg entsorgt. Weitere Dämmwolle fanden Polizeibeamte neben dem Sack. Fundort ist die Große Twiete. Laut Angaben der Polizeipressestelle von Dienstag haben die Beamten den Fund bereits vorigen Mittwoch gemacht. Hinweise auf den Verursacher unter 04121/409 20.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg