Kreis Pinneberg

Corona: Nur elf Neuinfektionen im Kreis

Helfer testen eine Frau mit einem Schnelltest auf das neuartige Coronavirus (Symbolbild).

Helfer testen eine Frau mit einem Schnelltest auf das neuartige Coronavirus (Symbolbild).

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Vor einer Woche waren es noch doppelt so viele neue Fälle. Inzidenz sinkt auf einen Wert von 52,5.

Kreis Pinneberg.  Das Ziel kommt näher: Weil auch am Montag die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus rückläufig ist, nähert sich der Kreis Pinneberg dem Inzidenzwert von 50. Laut den Zahlen des Kreises lag der Wert am Montag noch bei 52,5. Die Landesmeldestelle, deren Zahlen letztlich an das RKI gemeldet werden, könnte sogar einen noch niedrigeren Wert ansetzen.

Am Montag meldete der Kreis elf Neuinfektionen. Zum Vergleich: Am Montag voriger Woche waren es noch 22 neue Fälle. Innerhalb der vergangenen sieben Tage kommt der Kreis damit auf 166 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, sodass die Inzidenz weiter rückläufig ist. Die Zahl der Genesenen liegt aktuell bei 9382. Aus Elmshorn, Pinneberg, dem Bezirk Quickborn, der Gemeinde Rellingen und von Helgoland sowie aus den Ämtern Geest & Marsch Südholstein, Rantzau und Hörnerkirchen sind Montag keine neuen Fälle gemeldet worden. Am Montag musste eine infizierte Person zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Zahl der Hospitalisierungen erhöhte sich auf 983.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg