Kreis Pinneberg

Gestern Eventmanager, heute Corona-Tester

| Lesedauer: 8 Minuten
Kitty Haug
Eventmanager Niklas Letz in seinem Leben vor Corona.

Eventmanager Niklas Letz in seinem Leben vor Corona.

Foto: Stefan Karstens

Marktkauf statt Atlantic-Hotel, Wattestäbchen statt Champagner: Die Veranstaltungsbranche liegt am Boden, Niklas Letz hat umgesattelt.

Prisdorf.  Seine dunkelblauen Anzüge hängen im Schrank, Niklas Letz hat sie lange nicht mehr gebraucht. Er trägt jetzt Weiß – von der Hose übers Poloshirt bis zur FFP2-Maske. Letz bietet keinen Champagner mehr an, sondern teilt Pappschalen, Wattestäbchen und Kunststoffröhrchen aus. Er begrüßt seine Gäste nicht im Hamburger Edelhotel „Vier Jahreszeiten“, sondern in der Eingangshalle des Marktkauf-Warenhauses am Peiner Hag in Prisdorf. Glamour war gestern, Not macht erfinderisch. Aus dem Eventmanager Letz ist der Corona-Tester Letz geworden.

Denn die Veranstaltungswirtschaft liegt seit Monaten am Boden. Blaue Bälle im Atlantic, Universitätsbälle im Elysee oder Best-Ager-Dance-Nights gibt es nicht mehr. „Mir brach alles weg, ich musste mich komplett neu aufstellen“, sagt der 29-Jährige, der eigentlich Geschäftsführer der Eventagentur Blankenese Emotions ist. Seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geht es nicht anders. Ein Musiker ist ebenso im Team wie eine Stewardess.

Niklas Letz wollte nicht klagen, sonder auf die Herausforderungen reagieren, wollte trotz erschwerter Umstände vorankommen wie er sagt. Nun ist er also seit Kurzem Chef seines eigenen Corona-Testzentrums. Die fachliche Aufsicht hat die Staggenborg-Apotheke Prisdorf. Das Angebot wird gut angenommen: Mehr als 2500 Antigen-Schnelltests hat das Team bisher gemacht, täglich kommen etwa 200 Personen.

Gegen „diesen Wahnsinn, der Leuten die Existenz nimmt, etwas machen“ – das ist dem Eventmanager seit Beginn der Pandemie wichtig. Seit Juni 2020 sitzt er einmal pro Woche am Bürgertelefon der Corona-Hotline in Hamburg. Anfang Januar 2021 hilft er als Projektmitarbeiter im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen aus. Doch als gebürtiger Elmshorner sucht er eigentlich einen Standort für ein Testzentrum in der Krückaustadt. „Ich wollte etwas vor Ort tun“, so Letz, „doch uns kam jemand zuvor.“ Über private und berufliche Kontakte kommt er mit dem Apotheker Jan Henning Staggenborg ins Gespräch. Die Idee, ein Testzentrum in der unmittelbaren Nähe der Staggenborg-Apotheke in Prisdorf zu eröffnen, ist geboren. „Unser Konzept haben wir Marktkauf beziehungsweise Edeka vorgestellt, danach das Gesundheitsamt kontaktiert. Alles ging schnell und reibungslos. Ebenso wie der Aufbau im ehemaligen Burger-King-Restaurant“, bilanziert Letz. Sein Team besteht täglich aus vier Mitarbeitern vor Ort. Je nach Auslastung sind zwei an der Anmeldung und zwei an der Diagnose.

Seine vier Mitarbeiter aus der Eventagentur hat Letz zum Anfang der Pandemie entlassen müssen, jetzt hat er 20 neue Arbeitsplätze geschaffen. Arbeitsmöglichkeiten für Menschen wie Kolja Karstaedt, der als Freiberufler im Onlinemarketing kaum noch Aufträger erhält. Der gelernte Fachinformatiker bildet sich weiter zum Tierfutterberater und Hundefotografen, will aber auch etwas Sinnvolles tun, „um Corona entgegenzuwirken“. Er fühle sich wohl in seiner neuen Aufgabe am Empfang des Zentrums, sagt er. „Die Kunden sind nett, es ist abwechslungsreich, und ich bin wieder unter Menschen.“

In Schutzausrüstung läuft Evelyn Jungermann zwischen den Testkabinen hin und her, nimmt Nasenabstriche und wertet sie aus . Die ausgebildete MTA im Vorruhestand ist einmal in der Woche vor Ort. Für die 63-Jährige ist es eine Selbstverständlichkeit, in dem Testzen­trum zu helfen. „Nur gemeinsam können wir das wuppen“, sagt sie, „die Tests sind eine wichtige Arbeit zur Prävention“. Sie lächelt.

Die Stewardess, sie lebt im Kreis Pinneberg, möchte ebenso wie der Musiker in ihrem neuen Job lieber unerkannt bleiben. Nach 13 Jahren hat sie ihre Uniform gegen ein weißes Poloshirt, Hose und FFP2-Maske eingetauscht. Seit einem Jahr ist die Flugbegleiterin wegen der Reisebeschränkungen in der Corona-Krise in Kurzarbeit. „Mir war ganz schön langweilig“, sagt sie. Endlich wieder mit Menschen arbeiten zu können, sich zu kümmern, positive Stimmung zu verbreiten oder einfach nur zuhören – das treibe sie an. Ihr Vorteil: Durch ihren eigentlichen Beruf über den Wolken ist sie in Erster Hilfe ausgebildet. „Alle Tester sind in der Praxis von Dr. Johannes Puchner in Elmshorn ausgebildet worden“, sagt Niklas Letz.

288 Termine pro Tag kann er in zwei Testkabinen anbieten. Die Schnelltests sind einmal pro Woche kostenlos für die Bevölkerung. Nutzen kann sie jeder, der in Deutschland lebt und gemeldet ist. Getestet wird an sechs Tagen in der Woche von Montag bis Sonnabend zwischen 8 und 20 Uhr, ausgenommen sind die Feiertage. Die Registrierung ist einfach: Termine gibt’s auf der Internetseite www.corona-schnelltest-prisdorf.de. Wer einen bucht, bekommt eine E-Mail mit allen notwendigen Infos und einem individuellen QR-Code für die kontaktlose Anmeldung vor Ort. Zum Termin mitzubringen sind eine unterschriebene Datenschutzerklärung – ebenfalls in der E-Mail enthalten – sowie der Personalausweis. Für Menschen, die sich nicht online registrieren können, gibt es einen Telefonservice unter 0159/01 92 61 73. Auch können Tests spontan vor Ort gemacht werden, sofern es Terminlücken gibt. Etwa 15 Minuten dauert die Auswertung, das Ergebnis komme je nach Arbeitsaufkommen zumeist binnen 30 Minuten per E-Mail. Positive Befunde gehen direkt ans Gesundheitsamt.

Die Corona-Teststationen im Kreis Pinneberg auf einen Blick

Pinneberg: Ohne Termin Flora-Apotheke, Damm 49, werktags 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr. Tel: 04101/23395, Mail: floraapothekepinneberg@web.de; Vita Apotheke, Damm 5, Mo, Di, Do, Fr: 10 bis 17 Uhr, Mi: 10 bis 14 Uhr, Sonnabend: 10 bis 13 Uhr. Tel: 04101/ 5174483; Pflegepartner Nord, Dingstätte 28b, Mo bis Fr, 8 bis 18 Uhr.

Elmshorn: Pflegepartner Nord in Elmshorn, Hamburger Straße 182, wie in Pinneberg. Hausarztpraxis Elmshorn, Vormstegen 27-31, Mo - Fr, 8 bis 12, und Mo, Di, Do: 16 bis 18 Uhr. Tel: 04121/61838, Mail: info@ hausarztpraxis-elmshorn.de; Reiter-Apotheke, Eichstraße 34, mit Termin vormittags. Tel: 04121/69626. Mit Termin: Privapo, Königstraße 12, Mo - Fr, 8 bis 18 Uhr, Sa: 10 bis 13 Uhr. Telefon: 04121/ 21312, Mail unter: info@privapo.de.

Rellingen: Drive in-Testzentrum, Hauptstraße 140, Mo - Fr, 10 bis 19 Uhr, Wochenende 10 bis 14 Uhr, Tel: 04101/7760250, Mail info@ttc-care.de; Test-Zentrum Rellingen, Am Rathausplatz 13, Mo - Fr, 7.30 bis 16 Uhr, Sa: 9 bis 13 Uhr, rellingen.communicetime.de/terminbuchung, Tel: 04101/564111, Mail: info@rellingen.de. Arztpraxis Nolte, Hauptstraße 25, Termine in Sprechzeiten Mo - Fr, 8 bis 13 Uhr, Mo und Do: 16 bis 19 Uhr, Tel: 04101/209935.

Uetersen: Parkhotel Rosarium, Berliner Straße 10, werktags 8.30 bis 18 Uhr, Sa: 10 bis 16 Uhr, Tel: 0177/ 7863059, E-Mail: s.noori90@me.com; Praxis Renate Döbber, Am Markt 10, Dienstags, Termine unter 04122/90920. Mail: praxis@orthopaedin-hamburg.de; Löwenapotheke, Parkstraße 1, Tel: 04122/2271

Barmstedt: Städtisches Zentrum, Chemnitzstraße 10, Di - Do, 9 bis 12 Uhr. Telefon: 041232091, www. testzentrum-barmstedt.de; Apotheke Barbara Fisser, Schusterring 16, Di und Fr, 16 bis 18 Uhr. Auch in Ellerhoop, Hurst Green Platz 1, Mo 16 bis 18 Uhr, Fr 17 bis 19 Uhr. www.coronatest-termin.de.

Wedel: HNO-Praxis Robert Linke, Rosengarten 5, Termine Mo - Fr, 15 bis 17.30 Uhr, Tel: 04103/122 170, www.hno-wedel.de; Anbieter DeinCoronatest.com in alten Sparkassenfiliale, Doppeleiche 5, www.deincoronatest.com; Rathaus-Apotheke, Bahnhofstraße 9. Termine 8 bis 18.30 Uhr Tel: 04103/3351.

Holm, Hetlingen, Moorege: Apotheke, Hetlinger Straße 1, Mo - Fr, 8 bis 19 Uhr, Sa 8.30 bis 13 Uhr, Moorrege, Kirchenstraße 28, Fr und Sa 10 bis 18 Uhr, Tel: 04103/ 87575, Mail: Apotheke.Holm@t-online.de; Hetlingen, Hauptstraße 65, Di und Mi 13 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr. Tel: 04103/ 9053316.

Quickborn: Johanniter-Unfall-Hilfe, Justus-von-Liebig-Ring 18. Anmeldung: www.johanniter.de/shso,

Eulenapotheke, Am Freibad 4a, Anm: 04106/68822, www.gesundleben-apotheken.de, Mo - Fr 11 bis 13 Uhr.

Appen: Holsten-Apotheke, Hauptstraße 79, Fr: 17 bis 19 Uhr, Tel: 0410127070.

Schenefeld: Apotheke beim Rathaus, Holstenplatz 6, Telefon: 040 8302770

Halstenbek: Apothekerin Barbara Fisser, Arche Noah, Haselweg 37, Mo - Fr, 16 bis 18 Uhr, sonnabends von 9 bis 11 Uhr. Termine: www.coronatest-termin.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg