Kreis Pinneberg

Die Baisertorte ist in Uetersen der Renner

| Lesedauer: 6 Minuten
Anne Dewitz
Manuela Brocks, Betreiberin des Cafés Langes Tannen in Uetersen, türmt vorsichtig die Schichten für die beliebte Baisertorte auf. Abendblatt-Lesern verrät sie sogar ihr Backrezept.

Manuela Brocks, Betreiberin des Cafés Langes Tannen in Uetersen, türmt vorsichtig die Schichten für die beliebte Baisertorte auf. Abendblatt-Lesern verrät sie sogar ihr Backrezept.

Foto: Anne Dewitz

Manuela Brocks darf im Café Langes Mühle zumindest wieder den Außenbereich öffnen. Ein Ortstermin mit Backanleitung zum Saisonstart

Uetersen. Zu ihr kommen die Naschkatzen, Romantiker, Frischverliebten, Erholungssuchenden und Kunstinteressierten. Manuela Brocks betreibt seit 17 Jahren das Café Langes Mühle in Uetersen, gleich neben dem Museum Langes Tannen. Die Tochter eines dänischen Vaters sagt von sich, dass sie ein skandinavisches Naturell hat. Sie liebt das Gemütliche – und Hefeteig. „In meiner Kindheit habe ich die dänischen Boller geliebt“, sagt sie. Die süßen Teebrötchen gibt es im Café zwar nicht, dafür aber eine Auswahl an Torten und Kuchen, alle von Manuela Brocks gebacken.

Das Café befindet sich im erhaltenen achteckigen Sockel der 1889 abgebrannten Windmühle. Das urige Interieur besteht teilweise aus Original-Möbeln der Familie Lange. Der gesamte Familienbesitz rund um den ehemaligen Mühlenbetrieb war 1979 von Werner Lange der Stadt Uetersen vererbt worden.

In der kleinen Küche duftet es nach frisch gebrühtem Kaffee. Drinnen dringen Oldies aus dem Radio, draußen zwitschern die Vögel um die Wette. Gerade schlägt Manuela Brocks den Eierschnee für die Baisertorte steif. „Das Geheimnis ist, den Zucker erst in das steife Eiweiß rieseln zu lassen“, sagt die routinierte Bäckerin. Als sie das Café vor Jahren übernahm war sie Mutter dreier kleiner Kinder und Hausfrau. Doch sie sah ihre Chance und griff zu. „Als ich hörte, dass meine Vorgängerin das Café abgeben wollte, habe ich mich einfach bei der Stadt beworben“, erzählt sie. Und den Zuschlag für die Pacht bekommen.

Die Kinder sind inzwischen erwachsen. Der Sohn lebt in Elmshorn und hat selbst zwei Kinder, die beiden Töchter hat es nach Berlin verschlagen. Und Manuela Brocks hat bis heute tausende von Kuchen gebacken und Gäste bedient.

Für eine Kuchenauslage fehlt der Platz. Manuela Brocks zählt den Gästen gerne auf, welche Wahl sie haben: Apfeltorte mit Sahne und Eierlikör, Pflaumenkuchen mit Zimtsahne, Quark-Kirsch-Torte, schwedische Zimtschnecken oder im Sommer Windbeutel mit Erdbeeren. „Der Renner ist meine Baisertorte“, sagt sie. Die variiert sie gern mit Erdbeeren oder Preiselbeeren statt Pflaumenmus.

Manuela Brocks verteilt die Baisermasse in Wellen in zwei Formen und schiebt sie in den vorgeheizten Ofen. Später wird sie noch Pflaumenmus und Schlagsahne hinzugeben.

„Ich schaue immer, welche Zutaten ich noch im Schrank habe und backe danach“, sagt sie. Eine Quark-Kirsch-Torte hat sie bereits fertig. Wenn die Wolken noch aufreißen, wird sie noch ein Blech Pflaumenkuchen backen. Denn bei schönem Wetter kommen mehr Gäste, darunter zahlreiche Stammkunden. Viele haben zuvor das Museum und die Ausstellung besucht. Einige kehren nach einem Spaziergang durch Langes Tannen ein, andere radeln den historischen Ochsenweg entlang oder sind einfach zum Kaffeeklatsch verabredet.

Gerade jetzt in der Corona-Krise wird das, was sonst selbstverständlich erschien, noch mehr zelebriert. „Die Gäste freuen sich, dass sie endlich mal wieder gemütlich im Freien einen Kaffee aus einer Porzellantasse trinken dürfen“, sagt Manuela Brocks, die in Groß Nordende lebt. Im Augenblick darf in Schleswig-Holstein die Außengastronomie öffnen. Damit sind die Gastronomen und Cafébesitzer auf gutes Wetter angewiesen. Ein unsicheres Geschäft. Dabei hat Manuela Brocks seit dem 31. Oktober nichts mehr verdient. Die Corona-Hilfen decken aber immerhin laufende Kosten.

Allein vom Verkauf des Kuchens – ein Stück kostet 2 Euro, ein Stück Torte 3,40 Euro – kann sie aber auch zu normalen Zeiten nicht leben. Das Café ist offizielles Trauzimmer der Stadt Uetersen. Hier können die Gäste mit dem Paar nach der Trauung mit einem Glas Sekt anstoßen und Kaffee und Kuchen genießen. Anschließend bietet sich ein Spaziergang über das malerische Gelände Langes Tannen an, während das Brautpaar die historische Kulisse für Hochzeitsfotos nutzt.

Unter normalen Umständen bietet das Café Platz für bis zu 30 Gäste, aktuell darf das Brautpaar nur vier mitbringen. Viele verschieben darum die Feier. Dabei sind für Manuela Brocks die Hochzeitsgesellschaften der schönste Teil ihrer Arbeit. Gut gekleidete und glückliche Menschen empfindet sie als Geschenk.

Außerdem veranstaltet Manuela Brocks vier Märkte im Jahr mit 30 bis 40 Ausstellern, die sich auf dem Areal verteilen. Sie achtet bei der Gestaltung auf Abwechslung. „Für den Pfingstmarkt warten nun alle darauf, dass es losgehen kann“, sagt Brocks. Einen Funken Hoffnung hat sie noch, doch sehr wahrscheinlich ist es nicht, dass die Corona-Maßnahmen demnächst gelockert werden. Sollte es wider Erwarten doch klappen, wird Manuela Brocks wieder im Akkord backen. 30 Torten braucht sie dann für ihr Café. Und weitere 30 Kuchen für ihren Kaffeestand auf dem Markt. Nach der langen Pause würde sie am liebsten gleich die Ärmel hochkrempeln.

Rezept für Baisertorte mit Pflaumenmus

Für den Teig 125 Gramm Butter, 125 Gramm Zucker, vier Eigelb, vier Esslöffel Milch, 125 Gramm Mehl und zwei Teelöffel Backpulver gut verrühren und in zwei runde Backformen füllen, die mit Backpapier belegt sind.

Vier Eiweiß ganz steif schlagen, dann 200 Gramm Zucker einrieseln lassen und cremig schlagen. Danach auf die zwei Formen wellig verteilen.

Ofen auf 160 Grad vorheizen (Umluft) und circa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen. Auf den ersten Boden ein Glas Pflaumenmus verteilen. Drei Becher Sahne steif schlagen und auf das Pflaumenmus geben. Den zweiten Boden daraufsetzen und mit Puderzucker bestreuen.

Das Café Langes Mühle, Heidgrabener Straße, in Uetersen ist bei gutem Wetter mittwochs, freitags und am Wochenende 14 bis 18 Uhr geöffnet. Im Moment gibt es nur wenige Plätze im Außenbereich. Wer trotzdem nicht auf leckere Baisertorte verzichten möchte, dem verrät Manuela Brocks gern das Rezept zum Nachbacken.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg