Corona-Pandemie

Inzidenz in Pinneberg sinkt – Lockerungen ab Montag?

Ein Facharzt für Allgemeinmedizin nimmt bei einer Patientin einen Rachenabstrich für einen Covid-19-Schnelltest (Symbolbild).

Ein Facharzt für Allgemeinmedizin nimmt bei einer Patientin einen Rachenabstrich für einen Covid-19-Schnelltest (Symbolbild).

Foto: Ole Spata / dpa

Gesundheitsamt meldet am Mittwoch 49 Neuinfektionen, 15 weniger als vor einer Woche. Inzidenz bei 83,9. Wann öffnen die Geschäfte?

Kreis Pinneberg.  Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist am Mittwoch im Kreis Pinneberg verhältnismäßig stabil geblieben. Das Gesundheitsamt meldete mit 49 neuen Fällen 15 Neuinfektionen weniger als am vorigen Mittwoch. Damit sank die Sieben-Tage-Inzidenz weiter auf 83,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Trotz des sinkenden Inzidenzwertes mahnt die Kreisverwaltung zur Vorsicht. „Die Lage wird noch bis zum Freitag beobachtet, um dann eine Entscheidung über notwendige Maßnahmen für die folgende Woche zu treffen“, heißt es. Zurzeit lasse sich wegen der wenigen Tests am Oster-Wochenende nicht eindeutig abschätzen, ob sich die Ansteckungsrate tatsächlich stabilisiere.

Die wichtigsten Corona-Themen im Überblick

Das ist das Ergebnis der Abstimmung zwischen dem Kreis und dem Sozialministerium in Kiel. Bleibt der Inzidenzwert stabil, entfallen ab Montag die verschärfenden Regeln. Geschäfte und eventuell sogar Außengastronomie könnten dann öffnen. Steigt der Wert hingegen, werden die geltenden Maßnahmen um zunächst eine Woche verlängert.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg