Halstenbek

Gemeindevertretung berät über Etat und Stellenplan

Zahlreiche Banknoten liegen auf einem Tisch (Symbolbild).

Zahlreiche Banknoten liegen auf einem Tisch (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Halstenbeker Etat weist ein Loch von sechs Millionen Euro auf, das die Fraktionen schließen müssen.

Halstenbek.  Am heutigen Montag müssen sich Halstenbeks Gemeindevertreter der Haushaltsdebatte stellen. Los geht es um 19 Uhr in der Mensa der Grund- und Gemeinschaftsschule an der Bek. Weil ein Loch von weit mehr als sechs Millionen Euro im Etat klafft, liegen diverse Kürzungsanträge von Fraktionen vor. Ein Einsparpunkt ist die Schließung des Gartenabfallplatzes, die auch zur Sprache kommen wird – inklusive möglicher Alternativen. Der Stellenplan 2021 kommt ebenfalls zur Sprache.

Auch andere Projekte, für die 2021 Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden müssen, stehen auf der Tagesordnung. So wird es um die Erweiterung des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums ebenso gehen wie um den Neubau einer Kita am Ostereschweg. Auch der Ersatz für eine Flüchtlingsunterkunft an der Altonaer Straße wird ein Thema sein, ebenso wie die beantragte großflächige Erweiterung der Bäckerei Schlüter an der Dockenhudener Chaussee. Eine Fortsetzung der Sitzung am Dienstag um 19 Uhr an gleicher Stelle ist möglich.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg