Corona

Pinneberg sagt Veranstaltungen im September ab

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Festival „Wake Up Pi“ wird – ebenso wie der Kindertag – in diesem Jahr erneut nicht stattfinden.

Das Festival „Wake Up Pi“ wird – ebenso wie der Kindertag – in diesem Jahr erneut nicht stattfinden.

Foto: HA

Planungssicherheit fehlt: Das Festival „Wake up Pi“ und der Kindertag fallen wie schon 2020 aus.

Pinneberg.  Die Stadt Pinneberg hat zwei beliebte Veranstaltungen im Herbst schon jetzt aus dem Veranstaltungskalender gestrichen: das Rockkonzert „Wake up Pi“ und den Kindertag. Sie waren für den 11. beziehungsweise 12. September geplant.

„Beide wären mittlerweile in der intensiven Planung. Seitens des Organisationsteams wurde zunächst abgewartet, wie sich das Virus entwickelt, in der Hoffnung, die Veranstaltungen durchführen zu können“, sagt Pinnebergs Stadtsprecherin Maren Uschkurat. Aktuell sei jedoch eine verbindliche Planung aufgrund des Infektionsgeschehens nicht möglich. „Daher hat sich die Verwaltung in Abstimmung mit dem Verein Pinneberger Kinder schweren Herzens entschieden, aus Planungs- und Sicherheitsgründen diese beiden Veranstaltungen abzusagen“, so Uschkurat weiter. Eine jeweils kleinere oder gar virtuelle Variante komme nicht in Betracht, da beide Veranstaltungen von vielen Kindern und Jugendlichen lebten, die unbeschwert feiern und sich frei bewegen wollten.

Für die Zeit der Osterferien bietet die Stadt einige Präsenztermine an. Das Geschwister-Scholl-Haus ist von Montag, 12. April, bis Freitag, 16. April, täglich von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr jeweils für zehn Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren geöffnet. Eine telefonische Anmeldung unter 04101/249 17 ist erforderlich.

Auch der Komet hat in den Ferien geöffnet, und zwar von Dienstag, 6. April, bis Freitag, 16. April. Von 13 bis 18 Uhr stehen in dem Jugendzentrum für Kinder ab 8 Jahre verschiede Aktionen auf dem Programm. Auch hier ist eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 04101/69 11 25 erforderlich.

Und der Club Nord ist von Dienstag, 6. April, bis Freitag, 9. April, sowie in der Woche darauf täglich 13 bis 17 Uhr für acht Personen geöffnet. Parallel wird täglich um 15 Uhr ein Onlineprogramm über Discord angeboten. Auch wird in der zweiten Woche noch für eine feste Gruppe von fünf Personen ein digitales Fantasyrollenspiel über Discord in der Zeit von 17.30 bis 19.30 Uhr angeboten. Telefonische Anmeldung unter 04101/516 70 56. Pandemiebedingt kann es zu einzelnen Änderungen kommen.

Bürgermeisterin Urte Steinberg sagt: „Ich hätte mir gewünscht, dass wir nach einem Jahr der Pandemie wieder mehr Normalität bekommen und unsere beliebten Veranstaltungen durchführen können, aber die derzeitige Situation lässt es leider nicht zu.“

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg