Quickborn

Bundesstraße 4: Feuerwehr befreit Mini-Fahrer nach Unfall

Feuerwehrleute retten den Mini-Fahrer, der auf der B 4 verunglückt ist.

Feuerwehrleute retten den Mini-Fahrer, der auf der B 4 verunglückt ist.

Foto: Feuerwehr Quickborn

69-Jähriger kommt schwer verletzt in Klinik. In Pinneberg muss die Feuerwehr unterdessen ein brennendes Auto löschen.

Quickborn.  Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr am Dienstagabend einen Autofahrer nach einem Unfall befreien. Der 69 Jahre alte Mann wurde bei der Kollision auf der B 4 in Quickborn eingeklemmt und schwer verletzt. Er war mit seinem Wagen gegen 17.45 Uhr auf der Kieler Straße mit einem Audi A 4 kollidiert.

Der Mini-Fahrer wollte nach links Richtung Hasloh einbiegen, als der Audi-Fahrer in Richtung Quickborn einen abbiegenden Pkw überholte. Die Autos stießen frontal zusammen. Der Mini-Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Der Audi-Fahrer (59) aus Barmstedt zog sich leichte Blessuren zu. Den Schaden schätzt die Polizei auf 14.000 Euro.

Pinneberg: Auto brennt zur Mittagszeit

Unterdessen ist zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen ist in Pinneberg ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr der Stadt wurde am Dienstag zum Damm gerufen. Dort brannte ein auf einem Hinterhof geparkter Citroen.

Als die zehn Einsatzkräfte um kurz vor 12 Uhr vor Ort eintrafen, hatte der Wagen im hinteren Bereich schon Feuer gefangen, auch der Kraftstofftank war betroffen. Laut Angaben der Feuerwehr lief Kraftstoff aus und entzündete sich. Die Feuerwehrleute setzten Druckluftschaum zum Löschen ein und hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Kripo sucht Zeugen des Vorfalls

Wenig später trafen Mitarbeiter der Kripo ein, um die Brandursache herauszufinden. Laut Angaben von Mittwoch kann zurzeit sowohl eine Brandstiftung als auch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04101/20 20 zu melden.

Zuletzt war es am Nachmittag des 11. November zum Brand eines Fiat an der Elmshorner Straße gekommen. Der Wagen brannte völlig aus.