Kreis Pinneberg

Kirchenkreis-Synode wählt zweiten Propst

Das neue Propst-Duo: der frisch gewählte Thielko Stadtland (l.) und Thomas Bergemann.

Das neue Propst-Duo: der frisch gewählte Thielko Stadtland (l.) und Thomas Bergemann.

Foto: Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf

Im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf arbeitet Thielko Stadtland nun neben Thomas Bergemann als Propst. Sein Dienstsitz wird in Elmshorn liegen.

Elmshorn.  Der Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf hat künftig neben Thomas Bergemann einen zweiten Propst. Die Synode wählte im Colosseum in Wilster Thielko Stadtland in das neu geschaffene Amt. Er ist im Kichenkreis künftig der Mann für die Teile des Kreises Pinneberg, zum Kirchenkreis gehören. Sein Dienstsitz wird das kirchliche Zentrum in Elmshorn sein, während Bergemann von Itzehoe aus arbeitet. Stadtland erhielt im dritten Wahlgang 42 Stimmen; 39 hätte er benötigt. In den ersten beiden Wahlgängen hatte er aufgrund einer Vielzahl an ungültigen Stimmen keine absolute Mehrheit gegen seinen Mitbewerber Reinhard Dircks aus Hamburg erlangen können.

Die Synode hatte das Zwei-Pröpste-Modell vor knapp einem Jahr beschlossen. Grund dafür war unter anderem die Annahme, dass die Arbeitsbelastung für Pröpste künftig eher ansteigen werde. Stärker als bisher werde es in ihrem Tätigkeitsbereich um Fragen der Organisation, um Visionen und Zukunftsarbeit und auch um einen nachhaltigen Pfarrstellenplan gehen.

Thielko Stadtland ist zurzeit Gemeindepastor in Flensburg. Er wurde 1971 in Bonn geboren, studierte evangelische Theologie, Religionswissenschaften und Pädagogik in Bielefeld, Marburg, Hamburg und Philadelphia. Bei Auslandsaufenthalten in Kanada, den USA und Russland bildete er sich weiter. 2021 will Stadtland seine Langzeitfortbildung zum Pastoralpsychologischen Berater abschließen. Er sagte, freue sich darauf, mit seiner Frau und seinen vier Kindern nach Elmshorn zu ziehen.

Synodal-Präses Beate Raudies sagte: „Die Wahl eines Propstes ist immer etwas besonderes für eine Synode. Der Wahlvorbereitungsausschuss hatte zwei qualifizierte Persönlichkeiten vorgeschlagen, und die Synodalen konnten eine echte Wahl treffen.“ Mit der Wahl sei die Neuorganisation der Führungsstruktur des Kirchenkreises abgeschlossen. Sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Propst Stadtland.

„Ich freue mich auf meinen neuen Kollegen und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in aufregenden Zeiten“, sagte Propst Thomas Bergemann.

Auch Bischof Gothart Magaard gratulierte dem neuen Propst: „Ich freue mich über die Wahl von Pastor Thielko Stadtland zum Propsten im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf. Durch seine langjährigen Erfahrungen in der Gemeindearbeit und der Leitungstätigkeit ist er bestens auf die Herausforderungen und Aufgaben im Kirchenkreis vorbereitet. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Thielko Stadtland und danke dem zweiten Kandidaten, dass er sich ebenfalls zur Wahl gestellt hat.“