Rellingen

Little Opera: Der Kinder-Musikwettbewerb ist gerettet

Simone Anders (v. l.), Sabine Maria Schoeneich und Heiko Büter vom Verein Little Opera sind die Initiatoren des Wettbewerbs.

Simone Anders (v. l.), Sabine Maria Schoeneich und Heiko Büter vom Verein Little Opera sind die Initiatoren des Wettbewerbs.

Foto: Little Opera e.V.

Rellinger Verein Little Opera findet in Unternehmer Thomas Pötzsch einen neuen Unterstützer für die Finalrunde.

Rellingen.  Lange haben Simone Anders, Sabine Maria Schoeneich und Heiko Büter vom Verein Little Opera überlegt, ob sie den ausgefallenen Kinder-Musikwettbewerb absagen oder verschieben sollen. Mit Hilfe neuer Unterstützer haben sie jetzt entschieden, den seit 2019 an das Rellinger Maifestival geknüpften Nachwuchswettbewerb stattfinden zu lassen. Die kindlich-jugendliche Finalistenrunde tritt nun vom 28. bis zum 30. August gegeneinander an, neuer Hauptsponsor ist Thomas Pötzsch von der Rellinger Logistikfirma CTP.

„Die Kinder sind die Leidtragenden der Corona-Pandemie gewesen“, sagt Simone Anders. „Viele haben durch Corona ihre Ziele und ihre Motivation verloren. Allein schon deshalb muss der Wettbewerb stattfinden.“ Einiges musste umorganisiert werden, um die Finalrunden vorzubereiten, die Kinder mussten über ein geschütztes Portal Videos schicken. Immerhin hatten sich darüber trotz Corona 80 junge Musiker zwischen sechs und 20 Jahren beworben (2019 waren es noch 15), ins Finale kamen davon 34 Kinder, und insgesamt treten bei dem Nachwuchswettbewerb „Maifestival Young“ 60 Kinder an.

Damit nicht allein der Leistungsvergleich Ansporn ist, wurden diverse Preise gestiftet, CTP finanziert sogar für die zwei besten Jungmusiker eine Reise nach Salzburg inklusive Meisterkurs bei dem Geiger Lutz Leskowitz. Die übrigen Förderer spendieren weitere Preise: Steinway Hamburg, die Allianz Versicherung (Aktion Kultur Allianzen), der Verein MRK Rellingen, Kirche und Bürgerstiftung. Mit Glück dürfen die zwei besten jungen Musiker im nächsten Jahr außerdem beim großen Mai-Festival auftreten. Und Lutz Leskowitz reist schon am 27. August an, um als Schirmherr, spiritus rector und Ansprechpartner dabei zu sein.

Förderer Pötzsch macht für mindestens fünf Jahre mit

Thomas Pötzsch verkündete: „Ich habe mir vorgenommen, für wenigstens fünf Jahre einzusteigen.“ Er finde es beschämend, dass gerade in der Kultur die Sponsoren-Darstellung so großen Raum eingenommen habe, Künstler oft mit so wenig Geld abgespeist werden. Ihm geht es um Professionalisierung, er möchte die Musikschule, die Sabine Maria Schoeneich, Simone Anders und Heiko Büter aufgebaut haben, und den Nachwuchswettbewerb zu einer „Plattform für den Erfolg“ machen, denn „Leistung braucht Nachwuchs“, wie der Rellinger sagt.

Generell wurmt ihn, wie sehr das Aufblühen kultureller Initiativen von Einzelpersonen und ehrenamtlichem Engagement abhängt, „das ist dramatisch.“ Zu den Machern des Vereins Little Opera hege er „tiefes Vertrauen“. Aber mehr noch gehe es darum, die Jugend einzubeziehen, das Mai-Festival mit der nächsten Generation zu verknüpfen, was nicht dadurch gelinge, ein ausdrückliches Kinderkonzert auszugliedern, sondern eher dadurch, dass die talentierte Jugend gemeinsam mit den alten Hasen musiziere. „Die jungen Musiker sollten besser in das Ganze eingeflochten werden. Das ist mein Anspruch“, so Pötzsch.

Auch sei es nicht von Vorteil, wenn die Kartenpreise zu niedrig seien, „so ein Festival muss einen Wert haben, Kunst darf nicht verschenkt werden.“ Die Macher des Vereins „Little Opera“ sind glücklich über die neue Zusammenarbeit mit ihm. Dabei legen Sabine Maria Schoeneich und Simone Anders Wert darauf, sich von durchgesetzten Wettbewerben abzugrenzen, deren Kategorien nach starren Prinzipien einrasten. „Wir legen mehr Kategorien des Könnens fest, denn Wertschätzung ist der Tenor unserer Arbeit. Unterschiede sollten besser berücksichtigt, die Kleinen intensiv begleitet werden.“

Maifestival Young Wettbewerb vom 28. bis 30. August in Rellingen, vereinzelt werden am 29. August (9 bis 13 Uhr, 14 bis 17 Uhr und 19 bis 21 Uhr) in der Kirche Zuschauer zugelassen (Eintritt frei). Finalkonzert von (Sonder-)Preisträgern Sa, 7.11., 17 Uhr, Rellinger Kirche, Hauptstr. 27a, Rellingen.