Pinneberg

Brand in Geschäftshaus sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Die Retter konnten ein Übergreifen der Flammen auf einen Pizzaservice und eine Moschee an der Berliner Straße in Pinneberg verhindern.

Pinneberg. Ein Großfeuer hat in der Nacht zum Dienstag Teile eines Geschäftshauses an der Berliner Straße in Pinneberg zerstört. Laut Feuerwehr wurden die Retter gegen 23.20 Uhr alarmiert, nachdem Rauch aus dem Haus aufstieg. Als die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem hinteren Trakt des Gebäudes.

Feuerwehr öffnet das Dach des Gebäudes

"44 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pinneberg verhinderten mit ihrem Einsatz, dass das Feuer auf den im vorderen Teil angesiedelten Pizzaservice übergriff", sagte ein Feuerwehrsprecher. Menschen befanden sich nicht in dem Gebäude. Weil die Holzbalkendecke des hinteren Gebäudeteils bereits instabil war, löschte die Feuerwehr zunächst nur von außen.

"Im weiteren Einsatzverlauf wurde zum einen die sich im Keller des Gebäudes befindende Moschee untersucht und zum anderen das Flachdach über die Drehleiter an einigen Stellen geöffnet", sagt der Feuerwehrsprecher und fügt hinzu: "Nach etwa zwei Stunden konnte 'Feuer aus' gemeldet werden." Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.