Kreis Pinneberg

Bei Einsatzfahrt: Polizeiauto rammt abbiegenden Opel

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Zwei Frauen wurden verletzt. Der Zusammenstoß ereignete sich nach Polizeiangaben bei einem Überholmanöver des Streifenwagens.

Bokholt-Hanredder.  Während einer Einsatzfahrt ist es am Sonnabend zu einem schweren Unfall mit einem Streifenwagen gekommen. Dabei wurden nach Auskunft der Polizei zwei Frauen verletzt.

Den bisherigen Kenntnissen der Ermittler zufolge saß am Steuer des Polizeifahrzeugs ein 30 Jahre alter Beamter. Auf dem Weg zu einem Einsatz von Bokholt-Hanredder in Richtung beanspruchte er sogenannte Sonderrechte, das heißt, Blaulicht und Martinshorn waren eingeschaltet. Auf der Straße Offenau wollte der Polizist drei vorausfahrende Autos überholen. Zwei hatte er bereits passiert, als der vorderste Wagen, ein Opel Mokka, nach links abbog. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Streifenwagen kam nach links von der Fahrbahn ab und landete auf einem privaten Grundstück, der Opel fuhr in einen rechts der Fahrbahn gelegenen Graben. Dabei wurde die Opel-Fahrerin (46) schwer verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin im Streifenwagen, eine 24 Jahre alte Polizistin, zog sich leichte Verletzungen zu.