Kreis Pinneberg

Dieb verliert auf der Flucht Beute und Ausweis

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).

Foto: Eibner-Pressefoto / picture alliance / dpa

Dumm gelaufen: Der Ladendieb ließ den Rucksack mit der Beute fallen – und bekam kurz darauf Besuch von der Polizei.

Wedel. Auf seiner Flucht hat ein Ladendieb in Wedel nicht nur seinen Rucksack mit der Beute verloren. In dem Rucksack befand sich auch der Ausweis des 20 Jahre alten Wedelers, der daraufhin kurze Zeit später prompt Besuch von der Polizei bekam.

Gegen 15 Uhr am Mittwoch hatten zwei Männer in einem Baumarkt an der Rissener Straße mehrere Elektrowerkzeuge entwendet. Ihre Beute reichten sie durch einen Zaun an einen Komplizen weiter, der sie in mehreren Rucksäcken verstaute und dann in Richtung Industriestraße davonlief. Ein Angestellter lief hinterher. Auf der Flucht verlor der 20-Jährige einen der Rucksäcke, der neben einer Bohrmaschine und zwei Winkelschleifern auch seine Papiere enthielt.

Die beiden Komplizen des Mannes, der auf der Wache in Pinneberg erkennungsdienstlich behandelt und nach seiner Vernehmung wieder entlassen wurde, sind weiterhin flüchtig. Beide sollen ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur sein. Sie trugen dunkle Kleidung und ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Die beiden Männer hatten dunkle Haare. Hinweise zur weiteren Fluchtrichtung und Identität der Unbekannten nehmen die Ermittler der Polizeistation Wedel unter der Telefonnummer 04103/501 80 entgegen.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg