Pinneberg

Radelnder Räuber überfällt HEM-Tankstelle

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance / Daniel Bockwoldt

Der Mann bedrohte die Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe und flüchtete mit der Geldkassette auf einem Fahrrad. Polizei sucht Zeugen der Tat.

Pinneberg.  Mit einem Fahrrad ist am Sonntag in Pinneberg ein Tankstellenräuber geflüchtet. Der etwa 1,70 Meter große Mann hatte gegen 2.20 Uhr in der Nacht die HEM-Tankstelle an der Saarlandstraße betreten und den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter forderte Geld und bekam die Geldkassette der Tankstelle ausgehändigt, die er in einen Leinenbeutel packte.

Mit der Beute in unbekannter Höhe flüchtete er auf einem Fahrrad über die Kreuzung Mühlenstraße in Richtung der Straße Am Hafen. Dort verlor sich die Spur des Mannes. Eine Großfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Laut Angaben des Überfallopfers trug der Täter einen blauen Anorak mit Kapuze und Fellkragen, eine dunkle Jogginghose sowie gelbe Handschuhe. Den Großteil seines Gesichts verbarg der Täter unter einem Mund-Nasen-Schutz. Außerdem hatte der Mann einen Leinenbeutel sowie einen Rucksack dabei. Nähere Angaben zu seinem Alter liegen nicht vor.

Wer etwas zu dem Täter weiß oder zur Tatzeit verdächtige Person im Umfeld der Tankstelle an der normalerweise vielbefahrenen Kreuzung beobachtet hat, meldet sich unter Telefon 04101/20 20 bei der Kripo Pinneberg.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg