Tornesch

Erneut schwerer Unfall auf A 23 – 35.000 Euro Schaden

Ein Blaulicht und das Wort Unfall leuchten auf einem Polizeiauto (Symbolbild).

Ein Blaulicht und das Wort Unfall leuchten auf einem Polizeiauto (Symbolbild).

Foto: Malte Christians / picture alliance / dpa

Es war bereits der fünfte schwere Unfall auf der Autobahn 23 innerhalb von zwei Tagen. Der Fahrer des Unfallwagens wurde schwer verletzt.

Tornesch.  Erneut ist es auf der A 23 zu einem folgenschweren Unfall gekommen – dem fünften innerhalb von zwei Tagen. Unfallort war am Mittwochabend gegen 23.15 Uhr die Anschlussstelle Elmshorn. Nach Polizeiangaben bog ein 21-jähriger Autofahrer aus dem Kreis mit seinem Hyundai-Sportwagen von der Wittenberger Straße auf die A 23-Zufahrt in Richtung Hamburg ab, wobei er in der kurvigen Zufahrt deutlich zu schnell unterwegs war.

Der Sportwagen kam in der Kurve von der Fahrbahn ab, schleuderte über die Grünfläche sowie beide Fahrstreifen der Autobahn und prallte mit enormer Wucht gegen die Mittelschutzplanke. Nach dem Unfall glich die A 23 einem Trümmerfeld, sodass die Polizei eine Vollsperrung veranlasste. Das Technische Hilfswerk (THW) wurde alarmiert, um die Fahrbahn wieder freizuräumen.

Der Unfallverursacher zog sich laut Polizeiangaben schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er kam nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An dem Hyundai entstand Totalschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 35.000 Euro. Die Sperrung der A 23 wurde gegen 0.15 Uhr aufgehoben. Gegen den Fahrer wird nun wegen Fahrens mit nicht angepasster Geschwindigkeit ermittelt.

Bereits am Montag war es im Bereich Klein Offenseth-Sparrieshoop zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, wobei der Verursacher weiterhin flüchtig ist. Am Ende des Staus hatte sich ein weiterer Unfall mit zwei Schwerverletzten ereignet. Am Montagabend verunglückte in Tornesch ein Motorradfahrer. Dienstagvormittag stießen dort zwei Autos zusammen.

( kol )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg