Kreis Pinneberg

Zwei Infizierte: Corona meldet sich nach drei Wochen zurück

Die Corona-Drive-in-Station in Elmshorn ist längst abgebaut. Drei Wochen war der Kreis Pinneberg komplett coronafrei, sieben Wochen hatte es keine Neuinfektionen mehr gegeben.

Die Corona-Drive-in-Station in Elmshorn ist längst abgebaut. Drei Wochen war der Kreis Pinneberg komplett coronafrei, sieben Wochen hatte es keine Neuinfektionen mehr gegeben.

Foto: Arne Kolarczyk

Erste Neuinfektionen nach sehr langer Zeit. Wie das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg die beiden Fälle jetzt bewertet.

Kreis Pinneberg.  Drei Wochen lang war der Kreis Pinneberg komplett coronafrei, doch sieben Wochen nach der letzten bekannt gewordenen Neu­infektion hat sich das Virus nun zurückgemeldet. Das Kreisgesundheitsamt hat am Dienstag zwei neue Fälle gemeldet. Nach Abendblatt-Informationen sind eine Person in der Stadt Pinneberg und eine weitere in einem kleinen Dorf im Norden des Kreises betroffen.

Nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes befinden sich die Infizierten in häuslicher Quarantäne und stehen in engem Austausch mit der Behörde. Alle Kontaktpersonen seien ermittelt, Altenheime, Kindertagesstätten, Schule und ähnliche Einrichtungen nicht betroffen.

Gesundheitsamt geht von Einzelfällen aus

Dr. Angelika Roschning, Leiterin des Fachdienstes Gesundheit bei der Kreisverwaltung Pinneberg, sagt: „Ich gehe davon aus, dass es sich um Einzelfälle handelt. Diese werden immer mal wieder auftreten. Gleichzeitig sind diese Neu­infektionen der deutliche Hinweis, dass das Virus weiter im Umlauf ist und die bestehenden Abstands- und Hygiene­regeln ihre volle Daseinsberechtigung haben“.

( sul )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg