Wedel

Polizisten finden im Klövensteen kiloweise Drogen

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Mit Einsatzhundertschaft und Drogenspürhunden durchsuchte Polizei ein Grundstück. Auch Geld und Waffen wurden gefunden.

Wedel.  Eine Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei hat gemeinsam mit der die Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizei Pinneberg im Waldgebiet Klövensteen bei Wedel eine Grundstück durchsucht. Auch sechs Rauschgiftspürhunde waren im Einsatz. Hintergrund ist ein Strafverfahren, das sich gegen einen 49-Jährigen richtet. Er steht im Verdacht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Die Aktion hat sich gelohnt. Die Ermittler fanden etwa anderthalb Kilogramm Cannabis, 230 Gramm psilocybine Pilze, mehr als 50 Gramm Kokain sowie Ecstasy, Amphetamin und LSD. Sie stellten die Drogen sicher.

Außerdem fanden die Beamten größere Mengen Bargeld und Gegenstände, die dem Waffengesetz unterliegen. Die Polizisten nahmen den Beschuldigten, der wegen vergleichbarer Delikte bereits mehrfach vorbestraft ist, vorläufig fest und lieferten ihn in den Polizeigewahrsam ein.

Die Ermittler führten den 49-Jährigen am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe einem Haftrichter beim Amtsgericht Itzehoe vor. Das Gericht erließ Untersuchungshaftbefehl, sodass sich der Beschuldigte jetzt in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg