Pinneberg
Kreis Pinneberg

Barmstedt: Motorradfahrer stirbt nach Unfall mit Pkw

Ein Blaulicht und der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Polizeiwagen

Ein Blaulicht und der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Polizeiwagen

Foto: Malte Christians / picture alliance / dpa

Autofahrer hat den 54-Jährigen möglicherweise beim Abbiegen übersehen. Der Tornescher verstarb trotz medizinischer Hilfe noch am Unfallort.

Barmstedt.  Ein Jahre alter Motorradfahrer ist Mittwochabend nach einem Unfall in Barmstedt verstorben. Laut den Polizeiangaben hat möglicherweise ein Autofahrer den Crash verschuldet, der den Tornescher beim Abbiegen übersehen hat.

Der Honda-Fahrer befuhr gegen 17.50 Uhr die Pinneberger Landstraße (L 110) vom Kreisverkehr Spitzerfurth kommend in Richtung Bevern. Zeitgleich wollte ein 29 Jahre alter Barmstedter vom Mühlenweg kommend nach links auf die L 110 einbiegen, die vorfahrtsberechtigt ist. Der Tornescher konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Landrover. Trotz schneller medizinischer Hilfe starb er noch am Unfallort. Der Fahrer des Landrover erlitt einen Schock. Die Polizei hat beide Fahrzeuge beschlagnahmt und einen Unfallsachverständigen hinzugezogen. Die L 110 blieb bis 21 Uhr voll gesperrt.