Coronavirus

Kreis meldet nur drei neue Fälle am Wochenende

Proben für Corona-Tests werden in einem Labor für die weitere Untersuchung vorbereitet (Symbolbild).

Proben für Corona-Tests werden in einem Labor für die weitere Untersuchung vorbereitet (Symbolbild).

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Bislang 603 bestätigte Corona-Infizierte im Kreis Pinneberg, 441 Menschen sind wieder genesen. Kinderbetreuung soll hochgefahren werden.

Kreis Pinneberg.  Gemessen an den Neuinfektionen war es ein ruhiges Wochenende für das Gesundheitsamt des Kreises. Lediglich drei neue bestätigte Coronavirus-Fälle wurden gemeldet. Damit steig die Zahl aller bisher Infizierten auf 603. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 12 Fälle, der Grenzwert bis zum erneuten Lockdown ist 158. Alle weitere relevanten Zahlen blieben unverändert. Weiter gibt es 37 Todesfälle und 126 Krankenhauspatienten. Die Zahl der Genesenen erhöhte sich auf 441.

Im Zuge dessen verkündete der Kreis die von heute an geltenden Lockerungen per Allgemeinverfügung. Demnach sollen in der nächsten Stufe des Hochfahrens der Kinderbetreuung zusätzlich zur Notbetreuung auch Kinder, die im Schuljahr 2020/2021 eingeschult werden sowie Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf und Sprachförderbedarf in abwechselnden Gruppen betreut werden. Für den 25. Mai ist geplant, die Schulen weiter zu öffnen, und zwar für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 an den Grundschulen, die Jahrgänge 8, 9 und 10 an Gemeinschaftsschulen sowie die Jahrgänge 8, 9 und 10 und die Eingangsphase 1 der Oberstufe an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg